zur Navigation springen

BusinessPark : Spatenstich für DHL-Zustellbasis

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wer in der Lise-Meitner-Allee im WEP-Businesspark Tornesch-Oha unterwegs ist, dem dürften gleich mehrere Baustellen auffallen. Auf einem zwei Hektar großen Grundstück wird die Deutsche Post AG eine DHL-Zustellbasis errichten lasse. Gestern erfolgte dafür der symbolische erste Spatenstich. Ende Oktober sollen die Pakete bereits von der neuen Zustellbasis aus zu den Kunden gelangen.

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 20:27 Uhr

DHL baut mit dem Hamburger Investor Dr. Helmut Greve Bau- und Boden AG. Die Investitionskosten für das entstehende Gebäude mit einer Fläche von 5000 Quadratmetern und einer Höhe von acht Metern werden etwa 10 Millionen Euro betragen.

In Spitzenzeiten sollen täglich 12000 Pakete die DHL-Zustellbasis in Tornesch-Oha passieren und 100 Beschäftigte vor Ort sein, betont Matthias Korehnke, Deutsche Post AG, Niederlassungsleiter Kiel. Die Zustellbasis werde mit modernster Sortiertechnik, die zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen beiträgt, ausgestattet, erläuterte Martin Grundler, Pressesprecher Deutsche Post DHL für die Region Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen.

Die bisherigen Standorte in Pinneberg und Elmshorn bleiben als Briefzusteller und Verbundzusteller bestehen. „Der Tornescher Standort entlastet diese beiden Standorte und wird zudem einen Teil der Sortierung, die in Neumünster erfolgt, übernehmen“, macht Martin Grundler die Aufgaben, die am Tornescher DHL-Logistikstandort realisiert werden sollen, deutlich. „Durch die Bearbeitung der Pakete direkt in der Zustellbasis sparen wir Zeit und erreichen eine noch schnellere Auslieferung an die Kunden“, betont Matthias Korehnke. Aktuell plant die Deutsche Post weitere moderne Zustellbasen in allen deutschen Ballungszentren, um den Ansprüchen aus dem wachsenden E-Commerce-Handel und den stetig steigenden Sendungsmengen gerecht zu werden.

„Dass wir einem Teil des weltgrößten Logistikunternehmens in Tornesch eine Heimat geben können, freut uns sehr. Das spricht für den Standort Tornesch“, sagte Bürgermeister Roland Krügel. Er nahm gemeinsam mit Mathias Korehnke, Dr. Ralph Ulrich Knist von der Dr. Helmut Greve Bau- und Boden AG sowie WEP-Geschäftsführer Dr. Harald Schroers und Bauleiter Jonathan Schliehe von der Glodbeck West GmbH den ersten Spatenstich vor und wünschte dem Bauvorhaben und dem Start des Unternehmens in Oha alles Gute.

Geeigneter Standort für DHL-Zustellbasis in der nördlichen Metropolregion Hamburg„

Die Suche nach einem geeigneten Standort für eine moderne Deutsche Post DHL-Zustellbasis wird nun mit dem Bau in Tornesch gekrönt“, so Dr. Ralph Ulrich Knist, Vorstandsmitglied der Dr. Helmut Greve Bau- und Boden AG. Tornesch punkte mit seiner zentralen Lage in der nördlichen Metropolregion Hamburg und erfülle alle Anforderungen an einen zeitgemäßen Logistikstandort.

„Die Deutsche Post passt genau in das Anforderungsprofil für Unternehmen, die sich hier auf den Sonderflächen für Logistik ansiedeln können“, betonte WEP-Geschäftsführer Dr. Schroers. Mit dem Verkauf der zwei Hektar großen Fläche für den DHL-Standort wechselte eines der letzten Groß-Grundstücke in dem Gebiet den Besitzer.

Wenn alle derzeit geplanten Bauvorhaben umgesetzt sind, werden 30 Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern im Businesspark Tornesch angesiedelt sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert