zur Navigation springen

Malerei und Zeichnungen : Spannende Kunst – in der Galerie III Mechanische Maschinen mal anders

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die aktuelle Ausstellung zeigt in der Galerie III Malerei und Zeichnungen von André Attias und trägt den Titel „Die tägliche Dynamik.“ Das Ambiente des ehemaligen Gerichtsschreiberhauses auf der Schlossinsel ist wie geschaffen für die Arbeiten Attias, der 1946 in Marokko geboren wurde. Als Technischer Zeichner in Frankreich ausgebildet, siedelte André Attias nach Israel um und arbeitete in einem Kibbutz als Melker. In Hamburg studierte Attias von 1976-83 Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste und wurde Meisterschüler von Joachim Albrecht.

shz.de von
erstellt am 04.Apr.2012 | 20:31 Uhr

Er hat sich in seinen Werkkomplexen ganz der Technik und den Maschinen zugewendet. In den 1980er Jahren malte der Künstler über 100 Bilder einer klassischen, mechanischen, italienischen Bialetti-Kaffeemaschine.Obwohl es sich um die gleiche Kaffeemaschine handelte ist keine der Zeichnungen und Bilder wie das andere.

In der gehängten Reihung in der Ausstellung entsteht für den Betrachter immer wieder eine neue Sichtweise und ein Abbild des täglichen Lebens. Obwohl die Kaffemaschinen gleiche Merkmale zeigen, wurden diese so formal und perspektivisch verschoben und gestalterisch stark verändert, dass sie immer wieder neu hinterfragt werden können. Attias personifiziert einzelne Bilder seiner Kaffeemaschinen und betitelt sie mit Namen aus verschiedenen Kulturen und Zusammenhängen wie „Helene“, „Jael“ oder „Johanan“.

In der Ausstellung sind auch andere Maschinen, wie eine Serie mit 12 Reibemaschinen und großformatige Kartoffelernteroder zu sehen. Attias hat die Maschinen so künstlerisch verändert, dass daraus sehenswerte, interessante Arbeiten in wechselvoller Farbgebung – von erdig bis grellem rot – entstanden. Die Ausstellung ist am Ostersonntag von 12 - 18 Uhr geöffnet. (Karfreitag geschlossen.) Geöffnet: (bis 22. April) Di. - Do. 14 - 18 Uhr. Sa. + So. 12 - 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert