zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. August 2017 | 12:51 Uhr

Vorhabenwoche : Sozial engagierte KGS-Schüler

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Elf Jugendliche des siebten Jahrgangs der Klaus-Groth-Schule hatten sich im Rahmen der Vorhabenwoche an ihrer Schule dafür entschieden, Einblick in die Arbeit zu erlangen, die in den Sozialkaufhäusern der AWO Bildung und Arbeit in Uetersen, Wedel, Pinneberg und Elmshorn für Bedürftige geleistet wird.

Eine Woche lang halfen sie beim Abholen von Spenden, beim Sortieren von Textilien und beim Reparieren von Fahrrädern. Ihnen wurde bewusst, welche Bedeutung die AWO-Sozialkaufhäuser für Menschen haben, die ohne das günstige Einkaufen von gebrauchten oder gespendeten Waren finanziell nicht über die Runden kommen würden, und wie wichtig es ist, solidarisch zu sein. „Nachdem wir dort waren, habe ich darüber nachgedacht, wie viel Geld man für Kleidung und andere Sachen ausgibt. Ich schätze die Dinge jetzt mehr als vorher“, fasste Lilia Pauder aus der Klasse 7c stellvertretend für ihre Mitschüler die gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse zusammen. Die Mitarbeiter und Helfer in den AWO-Sozialkaufhäusern waren sehr angetan vom Einsatz und dem Interesse der Klaus-Groth-Schüler.

Auch die für das Projekt zuständige Lehrerin Christina Luksch freute ich über das Engagement der Siebtklässler. Die Jugendlichen waren jeweils selbstständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Sozialkaufhäusern gefahren.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Apr.2016 | 21:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert