zur Navigation springen

Fußball-WM 2014 in Brasilien : Sommermärchen bald im Kino

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Brasilien hat Neymar, Argentinien hat Messi, Portugal hat Ronaldo, Deutschland hat „Die Mannschaft“. Und dieses System – alle für einen, einer für alle DIE hat dem Team letztendlich die Meisterschaft beschert.

Im Burg-Kinocenter an der Marktstraße 24 wird das Sommermärchen 2014 noch einmal lebendig. Aus einer ganz besonderen Perspektive. Unter dem Motto: „So haben Sie die Nationalmannschaft noch nie gesehen“ kehrt das WM-Gefühl ab dem 13. November zurück! In Uetersen kann das Ganze bereits vor dem offiziellen Bundesstart erlebt werden. Und zwar am 11. und 12. November.

Am Dienstag zeigt das Team den Film in einer Familien-Preview. Bevor es um 18 Uhr in den Saal geht, gibt es leckere Stadionwurst und eine Coke. Am 12. November gibt es einen Männerabend, der um 20.15 Uhr beginnt. Für den Saal gibt es 200 Liter Freibier.

Eintrittskarten können schon jetzt zum Preis von 8,50 Euro (Männerabend zwölf Euro) unter der Telefonnummer 04122/929185 reserviert oder an der Kinokasse erworben werden.

Achtung Männer: Wer am 12. November im Fußball-Trikot erscheint, bezahlt nur elf Euro Eintritt.

Kapitän Philipp Lahm im Pool, Thomas Müller im Dirndl und Bundestrainer Joachim Löw beim Tüfteln im stillen Kämmerlein: Der Weltmeister-Film „Die Mannschaft“ zeigt intime Einblicke in das Innenleben der deutschen Nationalmannschaft. Verantwortlich für den Film sind die DFB-Mitarbeiter Martin Christ (Kamera), Jens Gronheid (Schnitt) und Uli Voigt.

Als Produzenten konnte der Deutsche Fußball Verband Tom Spieß von der Produktionsfirma „Little Shar Entertainment“ gewinnen, die bereits für „Deutschland. Ein Sommermärchen“ 2006 verantwortlich war. Anders als der damalige Film von Sönke Wortmann hat der aktuelle Streifen noch mehr dokumentarischen Charakter. Die Mannschaft wird auf dem Weg zum Triumph von Rio de Janeiro, beginnend mit der Vorbereitung in Südtirol bis zur Party auf der Fanmeile in Berlin, begleitet.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 21:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert