zur Navigation springen

Theater in der kleinen Stadthalle : So macht der Englischunterricht Spaß

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das „Nimmerland-Theater“ aus Hannover war zu Gast in der Kleinen Stadthalle. Vor Schülern der dritten und vierten Klassenstufe der Friedrich-Ebert-Schule und des fünften Jahrgangs der Rosenstadtschule wurde das Stück „Hexe Huckla und die total verrückte Sprachmaschine“ aufgeführt.

Das Theaterspiel ist zweisprachig und damit besonders auf das Schulprofil der Grundschule zugeschnitten. Denn an der Friedrich-Ebert-Schule wird in den Klassenstufen drei und vier auch das Fach Englisch unterrichtet. Schulleiterin Karen Schlüter war daher angetan, den Kindern via Theaterspiel zu vermitteln, wie viel Spaß es macht, fremde Sprachen zu erlernen. Dann braucht man nämlich auch keine Sprachmaschine. . .

Hexe Huckla hat für den jährlichen Hexenwettbewerb in England eine solche Maschine erfunden. Mit ihrem Apparat soll man sogar mit den Tieren sprechen können. Doch leider besteht die Maschine den letzten Test nicht, sie bleibt im Englischmodus hängen. Huckla muss den Fehler beheben und die Maschine von innen reparieren. Doch die nun Englisch sprechende Maus, die als Proband in der Maschine steckt, hat die Tür von innen blockiert. Sie weigert sich, herauszukommen. Das Tier verlangt bessere Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung.

Gegen eine faire Entlohnung hat Huckla grundsätzlich nichts einzuwenden, hingegen ist sie nicht damit einverstanden, die Vergütung in stinkendem Käse auszuzahlen, denn Stinkekäse kann Huckla nun wirklich nicht ausstehen. So ruft sie ihre Freundin Witchy in England an, um sich zu beraten. Witchy zeigt etwas mehr Verständnis für die Vorlieben einer Maus und mahnt Huckla zu mehr Kooperation. Erst als Huckla anfängt das Wesen einer Maus in ihrer Eigenheit und Fremdartigkeit zu akzeptieren, gelingt es ihr, die Maus wieder von einer Zusammenarbeit zu überzeugen.

Das zweisprachige Stück kam sehr gut an bei den Kindern, die beim Englischunterricht jetzt sicherlich noch motivierter aufpassen werden. Kontakt: 0511/2357877.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jan.2013 | 21:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert