zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. Dezember 2017 | 22:18 Uhr

Service : So lukrativ kann Parken sein

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Als Reaktion auf die zunehmende Kritik an der Parksituation in der Elmshorner Innenstadt bieten zahlreiche Geschäftsleute ab 1. April einen neuen Service an: Wer in den teilnehmenden Geschäften einkauft, kann Parkgebühren sparen und unter Umständen sogar mit einem Plus nach Hause gehen.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2016 | 20:46 Uhr

„Parken mit Gewinn“ heißt die neue Kampagne von Stadtmarketing und Innenstadt-Kaufleuten, die bereits seit 2012 als Idee existiert, zunächst aber nicht realisiert wurde. „Dass wir das Thema jetzt wieder aufgegriffen haben, hängt mit der Kritik an der Parksituation zusammen“, sagte Stadtmarketing-Geschäftsführerin Manuela Kase. Und mit der wachsenden Sorge, Kunden an die Konkurrenz in Gewerbegebieten wie Grauer Esel zu verlieren, wo das Parken kostenlos ist.

„Es geht auch um Chancengleichheit für den Handel in der Innenstadt“, sagte Dirk Kerhahn, der sich mit seinem Flora-Gesundheitszentrum an dem neuen Service beteiligt und auch schon dabei war, als die Kinderbetreuung, die „Nette Toilette“, der Regenschirmverleih und die Elmshorn-Gutscheine als besonderer Service initiiert wurden. Was den Geschäftsleuten Mut machte, nun auch das „Parken mit Gewinn“ anzugehen, sind die guten Erfahrungen der Kieler Kollegen, die den Service schon lange anbieten. „Dort haben die Kunden aus dem Sammeln von Rückerstattungen einen Sport gemacht“, sagte Rainer Wilke von Lederwaren Liedtke.

Das System ist denkbar einfach, auch das war den Initiatoren wichtig. Ab 1. April erstatten die teilnehmenden Geschäfte ab einem individuell festgelegten Einkaufswert einmalig 50 Cent pro Parkticket auf den Einkauf. Wer viele Geschäfte ansteuert, kann entsprechend häufig kassieren. Für den Service wurden eigens die Parkautomaten, neun an der Zahl, umgerüstet. Sie drucken jetzt Parkscheine mit einem Abriss, der in den Geschäften vorgelegt werden kann. Für die Parkhäuser war die Umrüstung nicht nötig. „Wir haben 53 Teilnehmer, quer durch alle Branchen und gut über die Innenstadt verteilt“, sagte Manuela Kase, die davon ausgeht, dass sich die Zahl der Geschäfte noch erhöhen wird. Demgegenüber ist die Zahl der Parkflächen in der City in etwa stabil geblieben, auch wenn viele Kunden das anders sehen. 2100 Plätze stehen laut Manuela Kase zur Verfügung. Wo die zu finden sind, und welche Geschäfte sich an dem neuen Service beteiligen, kann man einem Flyer entnehmen, der zur Aktion aufgelegt wurde. Er liegt in allen öffentlichen Gebäuden und teilnehmenden Geschäften aus, steht aber auch im Internet unter www.stadtmarketing.elmshorn.de .

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert