Sommergespräch : So denkt die Tornescher SPD in puncto Baumschutz und in der Schuldebatte

groe_susi_20190806_75S_5677a.jpg von 16. September 2020, 10:45 Uhr

shz+ Logo
„Unser Freund, der Baum“, sagen SPD-Fraktionsvorsitzender Horst Lichte (links), dessen Stellvertreter Thorsten Mann und die stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Susanne Dohrn. Die Tornescher Sozialdemokraten stehen nach wie vor hinter der Baumschutzsatzung.
„Unser Freund, der Baum“, sagen SPD-Fraktionsvorsitzender Horst Lichte (links), dessen Stellvertreter Thorsten Mann und die stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Susanne Dohrn. Die Tornescher Sozialdemokraten stehen nach wie vor hinter der Baumschutzsatzung.

Die Tornescher Sozialdemokraten wollen in der zweiten Jahreshälfte 2020 für den Baumschutz und gegen eine dritte Grundschule eintreten. Außerdem wollen sie den Neubau der Fahrradgarage am Bahnhof vorantreiben.

Tornesch | Die aktuell in Tornesch heiß diskutierte Baumschutzsatzung, die nicht minder hitzige Schuldebatte und die Verbesserung des Radverkehrs im Stadtgebiet sind die drei Themen, welche die Tornescher SPD-Fraktion während der zweiten Jahreshälfte am meisten beschäftigen werden. Die stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Susanne Dohrn, Fraktionsvorsitzend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen