zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 07:15 Uhr

Leichtathletik : Silber für Alina Ammann

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nach der für sie so unglücklich verlaufenen U18-Weltmeisterschaft ist Alina Ammann im letzten Rennen der Saison 2014/2015 auf die Erfolgsspur zurückgekehrt: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena erkämpfte sich die Athletin des TuS Esingen die Silbermedaille über 800 Meter. „Alina zeigte erneut, dass sie sich in der Spitze der deutschen Nachwuchsathletinnen etabliert hat“, berichtete ihr Vater und Trainer Michael Ammann. Das 800-Meter-Rennen der U18-Läuferinnen wurde nach einem taktischen Rennverlauf erst in einem spannenden Endspurt entschieden.

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2015 | 17:59 Uhr

Dort musste sich Alina Ammann (SV 1899 Langensteinbach) nur knapp der neuen Deutschen Meisterin Jana Reinert geschlagen geben. Die von der Tornescherin erzielte Zeit von 2:11, 44 Minuten „spielte keine Rolle“, wie Michael Ammann es ausdrückte. Die ersten 500 Meter lief Alina Ammann taktisch klug im Feld der zehn Endlaufteilnehmerinnen mit. „Sie behielt dabei jederzeit den Überblick und kontrollierte das Feld der Läuferinnen“, lobte Michael Ammann. Danach setzte die LMG-Schülerin einen langgezogenen Spurt an, dem nur zwei andere Läuferinnen annähernd folgen konnten. Eingangs der Zielgeraden sah Alina Ammann zunächst schon wie die sichere Siegerin aus. Doch auf den letzten 40 Metern schwanden bei der Tornescherin die Kräfte etwas und die Verfolgerinnen konnten sich in ihrem Windschatten heran kämpfen.

„Hier wirkte sich noch der Jetlag nach der Teilnahme an den U18-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) aus. „Außerdem hatte Alina ihre fiebrige Erkältung nach dem Rennen in Cali noch nicht überstanden, so dass ihr die entschiedenen Körner fehlten“, sagte ihr Vater. Frauen-Bundestrainer Henning von Papen lobte unter diesen Bedingungen die Leistung von Alina Ammann und war beeindruckt von ihren neu gewonnenen taktischen Fähigkeiten. Jetzt geht es für die 17-Jährige in den wohl verdienten Urlaub. „Die Laufschuhe bleiben dabei ausgezogen, denn Alina möchte sich erholen, um dann komplett regeneriert in die Vorbereitung für die neue Saison starten zu können“, wie Michael Ammann verriet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert