zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. August 2017 | 19:43 Uhr

Kooperation : Sie sprüh’n vor Energie

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nach ihrem erfolgreichen Abschneiden im vergangenen Jahr bereiten sich die Mädchen und Jungen der Fußballkooperation LMG/Regionalschule Moorrege derzeit auf die „Lebensweltmeisterschaft 2014“ am 1. Juli in Kiel (Sportplatz von Holsatia) vor.

Die Landesmeister und somit Titelverteidiger aus Uetersen und Moorrege freuen sich auf den sportlichen Wettbewerb aber auch auf die Herausforderung, die die Bearbeitung eines Themengebietes mit sich bringt. Diesmal geht es um den Tourismus. Neben der Landwirtschaft macht der Tourismus in vielen Entwicklungsländern einen nicht unerheblichen Teil der Wirtschaftsleistungen aus und hinterlässt seine Spuren nicht nur auf der wirtschaftlichen sondern auch auf der ökologischen, sozialen und kulturellen Ebene. Die Schüler sind somit gehalten, sich kritisch und bildhaft mit dem Tourismus auseinanderzusetzen. Die Projektarbeit wird am 1. Juli allen Teilnehmern vorgestellt. Aus diesem Kreis erfolgt dann die Bewertung, die in das Gesamtergebnis einfließt. Ausschließlich fußballerisches Können führt also nicht zum Ziel der Titelverteidigung.

Der landesweite Schulwettbewerb des „Bündnisses Eine Welt Schleswig-Holstein“ für siebte bis zehnte Klassen wird an nur einem Tag entschieden. Neben einer Vor- wird eine Hauptrunde gespielt. Die Spielgemeinschaft Uetersen/Moorrege wird für Brasilien an den Start gehen, wobei jedes Team ein bestimmtes Land verkörpert. Auflaufen werden ausschließlich gemischte Teams (drei Mädchen, vier Jungen).

Die Schüler werden von den Lehrern André Eisentraut vom LMG und Tobias Führmann von der Regionalschule Moorrege begleitet.

Unterstützung haben sie zudem von den Stadtwerken Uetersen, dem Förderverein des LMG, der Schülerselbstverwaltung der Regionalschule sowie von den Gemeinden Moorrege und Haselau erhalten. Ihren Sponsoren danken die Schüler herzlich.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 21:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert