zur Navigation springen

Erfolg : Sie ist die beste Auszubildende im Land

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Im kommenden Jahr feiert das Parkhotel Rosarium sein 50-jähriges Bestehen. Dann wird sicherlich groß gefeiert.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 18:06 Uhr

Doch schon heute gibt es dort einen guten Grund, mit einem Glas Sekt anzustoßen: Antonia Maria Kastning erlangte die Auszeichnung als beste Absolventin der Kreise Pinneberg und Steinburg im Restaurantfach. Mehr noch: die junge Frau, die im Parkhotel Rosarium gelernt hat, ist die notenbeste ausgebildete Restaurantfachfrau im ganzen Land: eine glatte Eins. Das führt sie nun Anfang November nach Königswinter bei Bonn. Im Steigenberger Grandhotel Petersberg wird sie an der deutschen Jugendmeisterschaft der DEHOGA teilnehmen. Klar, dass ihr das gesamte Team des Parkhotels die Daumen drückt, ebenso wie natürlich ihre Chefin.

Seit vielen Jahren schon ist es ein großes Anliegen von Geschäftsführerin Sabine Lexow, den Nachwuchs zu fördern. Immer wieder zahlten sich solche Engagements aus, freut es die Uetersenerin.

Antonia Maria Kastning wurde 1989 in Elmshorn geboren und ist heute ebenfalls in der Rosenstadt zu Hause. Vor ihrer Ausbildung zur Restaurantsfachfrau absolvierte sie zwei weitere Lehren: Sie ist KFZ-Mechatronikerin und Bestattungsfachkraft. Zur Karriere im Parkhotel Rosarium: 2010 startete Antonia Maria Kastning als Fachkraft im Gastgewerbe. Schon im vergangenen Jahr konnte sie sich in Szene setzen, als sie auf Platz zwei der Kreismeisterschaft kam (wir berichteten) und sich für das Begabten-Förder-Programm „Butter bei die Fische qualifizierte. Dabei erlangte sie eine Goldmedaille.

Als Landesbeste (1. Platz bei der Jugendmeisterschaft) freut sie sich nun auf ihren Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und hofft, sich dort ebenfalls bestens in Szene setzen zu können. Nicht nur die gesamte Mannschaft vom Parkhotel drückt ihr dabei ganz fest die Daumen, sondern die Branche im gesamten Land zwischen den Meeren. Denn die Uetersenerin vertritt den Norden mit ihrem Können.

Kann sie dort die Nominierung für die Europameisterschaften erringen? Es ist das beeindruckende Ziel der 24-Jährigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert