zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Oktober 2017 | 14:25 Uhr

Ehrenamt : Sie hüten den Klosterschatz

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Beheimatet im Ortsverein des SHHB, „Ueterst End“ ist der Arbeitskreis Klostertage. Geleitet wird dieser bereits seit vielen Jahren von Elsa Plath. Die Mitglieder des Kreises sind kürzlich zum ersten Arbeitstreffen im Haus „Ueterst End“ an der Kirchenstraße 7 zusammengekommen, um das Veranstaltungsjahr zu planen.

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 17:43 Uhr

Die Vorsitzende informierte die Anwesenden darüber, dass die Bürgerstiftung der VR-Bank Pinneberg dem Arbeitskreis 700 Euro zur Verfügung gestellt hat. Zuvor hatte die Firma Nordmark Arzneimittel bereits 200 Euro gespendet. Mit diesem Geld könne nun endlich das ebenfalls von dritter Seite gestiftete Gestühl für Veranstaltungen im Kloster sicher untergestellt werden. Der Bau einer entsprechenden „Garage“ werde in Kürze beginnen. Die gesponserten Stühle und Tische sollen unter anderem bei der nächsten Teezeremonie zur Anwendung kommen. Ein solches Treffen am Teehaus soll es im Sommer geben. Ein genaues Datum könne so weit im Vorfeld nicht mitgeteilt werden, dazu müsse man die Großwetterlage im Sommer abwarten. Elsa Plath kündigte allerdings an, den Termin rechtzeitig bekannt geben zu wollen.

Ferner in Planung sei ein Archivtag im August. An diesem Tag, dessen genaues Datum ebenfalls noch festgesetzt werden müsse, könne Einblick genommen werden in das Klosterarchiv mit den vielen Dokumenten aus der Uetersener Ortsgeschichte. Interesse an der Mitarbeit im Arbeitskreis Klostertage? Elsa Plath informiert gerne unter der Telefonnummer 04122/2471.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert