zur Navigation springen

Sternsinger sind unterwegs : Sie bringen den Segen in jedes Haus

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am 6. und 7. Januar sind wieder die Sternsinger von der Pfarrgemeinde Heilig Geist (Ortsgemeinde Christkönig an der Sophienstraße) unterwegs. Wer von den Jungen und Mädchen besucht werden und sein Haus gesegnet haben möchte, kann sich bis zum Heiligen Abend in die Liste eintragen, die in der Christkönigkirche ausliegt. Alternativ dazu kann der Wunsch telefonisch mitgeteilt werden. Die dafür zu wählende Rufnummer lautet 04122/ 45050.

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2011 | 21:02 Uhr

Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+12“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

1959 wurde die bundesweite Aktion erstmals gestartet. Sie ist inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Spenden aus der Aktion mehr als 2100 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Mit dem Leitwort „Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“ wollen die Sternsinger deutlich machen, dass die Rechte von Kindern überall auf der Welt respektiert und unterstützt werden müssen. Sie setzen sich dafür ein, dass Erwachsene und Politiker deren Rechte schützen.

Doch gerade in Nicaragua, dem Beispielland der Aktion Dreikönigssingen, würden die Kinderrechte von vielen mit Füßen getreten. Missbrauch, Misshandlung und häusliche Gewalt gegen Kinder seien dort an der Tagesordnung, heißt es. Die Sternsinger unterstützen in Nicaragua unter anderem Projekte, in denen Kinder sich für ihre Rechte einsetzen. Sie werden „stark“ und selbstbewusst gemacht, um sich vor Übergriffen schützen zu können.

Mehr als 20 Kinder aus der Christköniggemeinde haben sich auf ihre Aufgabe als Sternsinger vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projekt-orten. Nun freuen sich die Kinder auf viele Anmeldungen, denn sie treten gerne in die Mitte der Menschen, um für ihre Sache zu werben und Spenden für ihren christlichen Auftrag entgegenzunehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert