zur Navigation springen

Erinnerung und Freude : Seit 45 Jahren Siedlung „Harmonie“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am 1. September ist es genau 45 Jahre her, dass 16 Siedlerfamilien ihre Häuser in der Siedlung „Harmonie“ bezogen. Der damalige und langjährige Vorsitzende der Tornescher Siedlergemeinschaft Paul Kersten hatte sich mit weiteren Mitstreitern jahrelang dafür eingesetzt, dass sich junge Familien mit kleinem Geldbeutel Wohneigentum mit Garten zur Selbstversorgung schaffen konnten. Nach sieben Jahren Vorbereitung und „Klinkenputzen“ und einem Jahr Bauzeit mit gegenseitiger Unterstützung und viel Eigenleistung feierten die 16 Siedlerfamilien dann am 1. September 1967 ihren Einzug.

Ihrer Siedlung gaben sie den Namen „Harmonie“, denn Harmonie prägte ihre Zusammenarbeit in der Vorbereitungs- und Bauphase und sollte fortan auch ihr nachbarschaftliches Miteinander bestimmen. Gegenseitige Hilfe, enge Nachbarschaftskontakte und das gemeinsame Feiern von Straßenfesten oder Kinderfasching bestimmten das Leben in der Siedlung. Und in der Siedlergemeinschaft waren die Harmonie-Familien besonders aktiv.

Auch heute noch prägt eine gute Nachbarschaft das Leben in der Siedlung. Aber es hat in den 45 Jahren natürlich auch viele Veränderungen gegeben. Die Siedler-Kinder wurden groß und zogen weg. Auch nicht mehr alle Siedler der ersten Stunde wohnen noch in ihren Häuschen. Neue Familien kauften Siedlerhäuser, bauten sie um und schufen sich in der Siedlung ein dem neuen Zeitgeist entsprechendes Zuhause. Viele, die vor 45 Jahren in die Siedlung gezogen sind, und viele von denen, die nach ihnen kamen, werden am 1. September in der Gaststätte Birkenhain gemeinsam feiern und die Erinnerungen an die Anfänge der Siedlung „Harmonie“ wachhalten.

Organisiert haben diese Feier Margot und Paul Kersten. Für sie ist der 1. September 1967 noch immer ein besonderer Tag, denn sie gehörten mit zu den 16 Familien, die ihre Häuschen bezogen.

„Wir freuen uns, dass viele Ehemalige, Kinder der Ehemaligen und auch neue Bewohner der Siedlung sich für die Feier angemeldet haben. Drei Generationen werden gemeinsam einen netten Nachmittag verbringen und wohl sicher auch staunen, wie schnell doch 45 Jahre vergangenen sind“, so Paul Kersten, Ehrenvorsitzender der Tornescher Siedlergemeinschaft.

Er wird in einer kurzen Ansprache von den Anfängen in der Siedlung „Harmonie“, die mehrfach vom Siedlerbund ausgezeichnet wurde, erzählen.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2012 | 20:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert