zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 09:52 Uhr

Feuerwehr : Seit 40 Jahren Kindermaskerade

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wenn die Feuerwehr Ahrenlohe zur Kindermaskerade in den Saal von Krögers Gasthof einlädt, dann kommen die jungen Faschingsfans in Scharen. Und das seit Jahrzehnten. Mittlerweile begleiten einige Kindermaskeradenbesucher der ersten Stunde bereits als junge Großeltern die kleinen Teilnehmer des bunten Faschingstreibens unter der Regie der Ahrenloher Feuerwehr.

shz.de von
erstellt am 17.Jan.2014 | 21:31 Uhr

Am Sonnabend, dem 25. Januar, stehen ab 14.30 Uhr wieder Musik, Spaß, Spiele und Fahrten mit dem Feuerwehrauto auf dem Programm. Und das zum 40. Mal. Aus der Taufe gehoben wurde die Kindermaskerade der Ahrenloher Feuerwehr einst von Manfred Irgens, dem damaligen Festausschussvorsitzenden. Dass das Fest mit Clown, Polonaise und Fahrten in einem richtigen Feuerwehrauto durch Ahrenlohe etwas Besonderes für Kinder ist, sprach sich herum und ein Jahr später wurden bereits 134 junge Gäste begrüßt. Von Jahr zu Jahr tummelten sich mehr fantasievoll verkleidete Kinder auf dem Saal.

Zur 20. Kindermaskerade am 29. Januar 1994 waren es sogar 500 Faschingsfans. Höhepunkt des Nachmittages war der Auftritt des Schenefelder „Feuerwehrkaspers“. Aufregend war es beim Faschingsnachmittag für die Kinder immer, aber besonders aufregend war es am 25. Januar 1997 sowohl für die Kinder, als auch für die Veranstalter. Seit 1995 hatten die Esinger Feuerwehrkameraden mit einem Fahrzeug die Fahrten mit dem Feuerwehrauto unterstützt, da das Interesse der Kinder enorm groß war. Doch gleich zu Beginn der Kindermaskerade 1995 hatte die Esinger Feuerwehr einen Einsatz. Und so wurden die Fahrten im Esinger Auto auf das Ende der Faschingsveranstaltung gelegt. Doch auch da konnten die Esinger den Ahrenloher Feuerwehrleuten, die rund um die Uhr Kinder im Ahrenloher Feuerwehreinsatzfahrzeug chauffierten, keine Unterstützung geben. Denn kaum in Ahrenlohe angekommen mussten sie zur Esinger Wache wegen eines erneuten Alarms zurückkehren.

„Eine ähnliche Situation gab es 2011“, erinnert sich Jochen Grünwald, Pressewart der Ahrenloher Wehr. „Die Feuerwehrfahrzeuge fuhren ihre letzte Runde. Kurz vor Erreichen von Krögers Gasthof gab es einen Vollalarm für die Tornescher Wehren. Die Kinder wurden schnell und natürlich heil am Veranstaltungsort abgeliefert und los gings zum Einsatzort.“ Von Anfang an sorgten Mitglieder der Ahrenloher Feuerwehr beziehungsweise Unterstützer als Clowns für Spaß und Unterhaltung bei der Kindermaskerade. Clown der ersten Stunde, und das 30 Jahre lang mit viel Engagement, war Rainer Lange. „Er hat zahlreiche Ideen zur Gestaltung der Kindermaskerade eingebracht und auch über viele Jahre kleine Präsente für die Kinder gesponsert“, berichtet Jochen Grünwald.

Weitere beliebte Clowns und das zum Teil ebenfalls über viele Jahre waren Werner Schröder, Maren Schröder, Christian Schröder, Tim Grünwald, Kurt Laabs und Michael Curth. Die aktuellen Clowns als ehrenamtliche Unterstützer der Ahrenloher Wehr sind Inga Gaedechens, Maike Gaedechens und Christian Fründt.

Feuerwehr-Quiz / Sketch / Jedes 40. Kind erhält freien Eintritt Fröhlich und unterhaltsam wie immer soll es natürlich auch bei der 40. Kindermaskerade der Ahrenloher Feuerwehr am 25. Januar zugehen.

Die Clowns Inga Gaedechens, Maike Gaedechens und Christian Fründt haben sich gemeinsam mit dem Festausschuss noch ein paar Überraschungen ausgedacht. So wird es ein Feuerwehr-Quiz als kleinen Wettstreit zwischen den Clowns und Kindern geben und dürfen sich die Faschingsfans auf die Aufführung eines Sketches freuen, in dem aktive Feuerwehrleute die Abläufe von der Alarmierung bis zum Ende eines Einsatzes darstellen. Für flotte Musik zum Tanzen wird DJ Jan Gosda sorgen. Bei Bewegungsspielen und dem Quiz gibt es zur Belohnung kleine Preise. Die traditionellen Fahrten im Feuerwehrauto, der Luftballon-Regen und die Abschlusspolonaise gehören selbstverständlich auch zur 40. Kindermaskerade.

Der Eintritt für das um 14.30 Uhr beginnende Faschingsfest beträgt für Kinder 2 Euro, für sie begleitende Erwachsene 3,50 Euro.Jedem 40. Kind wird freier Eintritt gewährt. Wer sich vom Trubel ein bisschen zurückziehen möchte, hat dazu in der Cafeteria des Hotels Krögers Gasthof bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert