Exkursion : Schweden in der Au

Am vergangenen Dienstag waren Studeten der Swedish University of Agricultural Science zu Gast im Wedeler Rathaus und im Regionalpark Wedeler Au. Eine Gruppe von 44 Studenten des 3. Semesters hatte sich in Begleitung ihrer Dozenten Anders Westin und Karl Lövrie von Alnarp, aus der Nähe von Malmö, nach Hamburg aufgemacht. Im Rahmen ihrer fünftägigen Exkursion, die unter anderem in die Hafen-City und zum Gelände der Internationalen Bau- und Gartenbauausstellung (IBA/IGS) führte, war die Gruppe am Dienstagnachmittag zu Gast in Wedel.

shz.de von
15. Februar 2013, 22:13 Uhr

Barbara Engelschall, Geschäftsführerin des Regionalparks Wedeler Au e. V. und Fred Niemann vom Fachbereich Stadt und Landschaftsplanung der Stadt Wedel begrüßten die Gruppe im Wedeler Rathaus und stellten im Ratssaal die Konzepte des Regionalparks und der Maritimen Meile vor. Im Anschluss führte eine gemeinsame Exkursion zum Wedeler Elbufer.

Das leichte Schneetreiben schreckte die Schweden nicht. Der Spaziergang führte über den neu gestalteten Elbhöhenweg zum neuen Ponton am Willkomm-Höft und zum Schulauer Hafen. Anders Westin freute sich, dass seine Studenten, die sich in einem Projekt mit der Hafenplanung der schwedischen Stadt Ystad beschäftigen, ein Hafenprojekt vergleichbarer Größe besichtigen konnten. Karl Lövrie zeigte sich beeindruckt von der Art, wie die Kommunen in länderübergreifenden Regionalparks, die es in Schweden in dieser Form nicht gibt, zusammenarbeiten und dass auch Vereine in die Arbeit eingebunden werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert