Es besteht Handlungsbedarf : Schulterschluss für Uetersens Sportstätten

Avatar_shz von 13. September 2019, 16:00 Uhr

shz+ Logo
CDU-Stadtverbandvorsitzende Astrid Zibull und Fraktionsvorsitzender Andreas Stief (hinten) lauschten den Vorschlägen der Bürger und Vereinsvertreter.
CDU-Stadtverbandvorsitzende Astrid Zibull und Fraktionsvorsitzender Andreas Stief (Mitte) lauschten den Vorschlägen der Bürger und Vereinsvertreter.

Plätze sind in einem miserablen Zustand: Uetersener CDU lud deswegen zum Bürgerdialog ein / Gründung eines separaten Ausschusses erwogen

Uetersen | Es fühlte sich an, wie ein Aufbruch in die richtige Richtung. Der Uetersener Stadtverband der CDU hat zu einem Bürgerdialog geladen, da ein dringender Handlungsbedarf für diverse Sportstätten in der Stadt bestehe. Der Einladung waren Vertreter anderer Parteien, Vereinsmitglieder und zahlreiche Bürger gefolgt. Ziel der Veranstaltung war es, einen Rahme...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen