zur Navigation springen

Johannes-Schwennesen-Schule : Schulanfänger wurden begrüßt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Platz in der Turnhalle der Johannes-Schwennesen-Schule reichte kaum aus, so viele Begleiter hatten sich die 54 Erstklässler zur Schuleinführungsfeier mitgebracht. Erwartungsvoll saßen die Mädchen und Jungen mit ihren phantasievollen Schultüten in den ersten Reihen.

Schulleiterin Maria Leipold begrüßte sie herzlich und gestand ihnen, dass auch sie und die Klassenlehrerinnen der 1a Judith Barckmann, der 1b Uschi Bohn und der 1c Anja Pajunk aufgeregt seien. „Eine Einschulung erlebt man nur einmal im Leben. Und deshalb wünsche ich Euch heute einen ganz einmaligen Tag“, hieß Maria Leipold die Abc-Schützen herzlich willkommen. Sie hatte als Begrüßungsgeschenk für die Jüngsten ihrer Schule eine Geschichte ausgesucht.

Dass es sich bei dem Helden der Geschichte um den kleinen Drachen Kokosnuss handelte, entdeckten einige Kinder sofort. Zur beliebten Kinderbuchreihe gehört natürlich auch eine Geschichte, in der Kokosnuss seinen ersten Schultag erlebt. Und mit Texten und Bildern aus dieser Geschichte nahm Maria Leipold den Schulanfängern ganz schnell die Aufregung. Mit einem Musikstück begrüßten die Kinder der Klasse 4a die „Kleinen“. Die Mädchen und Jungen aus der Klasse 4b sangen ein Tanzlied in englischer Sprache und auch das beliebte Schuleinführungslied „Alle Kinder lernen Lesen“. Beim Refrain sangen die Abc-Schützen bereits mit.

Und noch eine Überraschung hatten die Viertklässler für die Neuankömmlinge, für die sie im ersten Schuljahr die Patenschaft übernehmen, vorbereitet.

Jeder Viertklässler hatte für einen und und zum Teil auch zwei Schulanfänger eine kleine Schultüte, versehen mit einem guten Wunsch für die Grundschulzeit an der Johannes-Schwennesen-Schule, gebastelt. Diese Schultüten wurden dann an jeden der Erstklässler persönlich überreicht. Während die Abc-Schützen die erste „Schulstunde“ verbrachten, gab Schulleiterin Maria Leipold den Eltern noch ein paar Informationen zum Schul- und offenen Ganztagsbetrieb.

Außerdem war traditionell eine Cafeteria für eine kleine Kaffee- und Kuchenpause vorbereitet worden.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2013 | 17:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert