ECDL : Schüler erweitern ihre PC-Kompetenz

4529956_800x530_561fd44e7ac58.jpg

Der ECDL (European Computer Driving License) ist ein Nachweis auf internationalem Level, über den die Absolventen gutes bis hervorragendes Computerwissen nachweisen können. Erstmals kann der „PC-Führerschein“ an der Rosenstadtschule erworben werden. 25 Zehntklässler büffeln derzeit bei Lehrer Werner Stutzke, um die Prüfung im November zu bestehen. Sie wollen sich im mittleren Niveau-Bereich, dem Advanced-Modul, prüfen. ECDL weist nach, dass der Inhaber des Zertifikates Office Computerkenntnisse besitzt. Das Zertifikat genießt weltweite Anerkennung.

shz.de von
15. Oktober 2015, 18:26 Uhr

Die Jungen und Mädchen, die das ECDL anstreben, befassen sich mit der Dokument- und Textverarbeitungssoftware „Word“. An der Rosenstadtschule weiß man: Medienkompetenz ist die vierte Kulturtechnik neben Lesen, Schreiben und Rechnen.

Schulleiter Wolfgang Balasus freut sich, dass mit dem ECDL ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Informatik gesetzt werden konnte. Die Übergabe der Zertifikate erfolgt am 13. November in der Schulmensa an der Bleekerstraße.

„Danke“ sagt die Schule in Richtung der Bürgerstiftung der Volksbank Pinneberg-Elmshorn (die Stiftung selbst heißt noch VR-Bank Pinneberg) für die finanzielle Förderung.

Die Stiftung bezahlt die Prüfungsgebühren und das Zertifikat. Insgesamt wurden der Schule 1400 Euro zur Verfügung gestellt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert