Zeugnisse : Schüler der GemsMo ins Leben entlassen

4447471_800x498_55a42137a9d3a.jpg
1 von 4

„Wir hatten das Glück an einer Schule unterrichtet zu werden, an der nicht nach dem Motto ‘Friss Vogel oder stirb’ unterrichtet wird. Wir konnten uns immer auf Hilfe und Unterstützung verlassen.“ Mit diesen Worten haben Janne Schröder und Eike Heidorn, Sprecher der Klasse 10a ausgedrückt, was alle empfanden: Die Moorreger Gemeinschaftsschule „Am Himmelsbarg“ ist eine ganz besondere Einrichtung. Das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrkräften stimmt. Und so flossen hier wie dort ein paar Tränchen.

shz.de von
13. Juli 2015, 22:31 Uhr

Die Jugendlichen der Abschlussjahrgänge des Haupt- und des Realschulzweiges wurden im Rahmen von zwei Feiern in das Leben entlassen. Festlich gekleidet nahmen sie ihre Zeugnisse entgegen. Schulleiterin Karen Frers und die Klassenlehrer gaben den Abgängern viele gute Ratschläge und Wünsche mit auf ihren zukünftigen Lebensweg. Den Lehrern waren „ihre“ Kinder so ans Herz gewachsen, dass sie jede und jeden Einzelnen mit einem persönlichen Wort bedachten. Auch die Schüler hatten den Wunsch, sich zu bedanken. Sie riefen ihre Klassen- und Fachlehrer auf die Bühne und beschenkten sie mit Blumen und kleinen Präsenten. Für besondere schulische und soziale Leistungen geehrt wurden von den Hauptschülern Thisiri Chekir und Kevin Kolbe und von den Realschülern Maxim Godovanez, Jona König und Cedine Jansen. Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg gratulierte herzlich. In seiner Rede mahnte er die Jugendlichen, auch in Zukunft weiter zu lernen. Die Elternvertreter dankten den Lehrern für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Schüler wie Gäste wurden mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm unterhalten. Der Lehrerchor trat an beiden Abenden auf und sorgte für Heiterkeit. Die Musical- und die Tanz-AGs brachten Stimmung in den Saal. Mit den Stücken „Una Mattina“ und „Melancholy“ unterhielt die junge Pianistin Chantal Nowakowski aus der Realschulklasse 7b die Gäste. Einer der Höhepunkte für die scheidenden Schüler war die Präsentation von Erinnerungsbildern, die auf Klassenfahrten entstanden waren. Im Anschluss an die Zeugnisübergabe feierten Schüler, Eltern, Geschwister, Freunde und Lehrer ausgelassen im Eingangsbereich der Schule.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert