zur Navigation springen

Blumenzwiebeln gesteckt : Schon bald leuchtet der Damm

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mädchen und Jungen der siebten Klassen der Rosenstadtschule haben am Mittwoch Blumenzwiebeln gesteckt. Der Damm, die Wegeverbindung der Straße „An der Klosterkoppel“ und des Burggrabens, soll schon im kommenden Frühjahr eine Blütenpracht entfalten können.

Fleißig seien die Kinder gewesen, lobte Initiatorin Inge Carstens, die zudem von Mitgliedern des Freiwilligenforums und des Seniorenbeirates sowie der Stadt unterstützt wurde.

Bürgermeisterin Andrea Hansen sprach von einer richtig guten Aktion. Sie sei geeignet, den Bereich nachhaltig sauber zu halten. Zwar standen mehr als 1500 Blumenzwiebeln (Narzissen und Krokusse) zur Verfügung, der Damm aber erwies sich als zu lang, sodass weitere Aktionen dieser Art folgen müssten, informierte Inge Carstens, Anwohnerin des Fußweges. Im kommenden Jahr würden die Schüler daher erneut gebraucht, und sie würden auch kommen. Ihren Dank richtete Inge Carstens somit an die Rosenstadtschule und deren Leiter, Wolfgang Balasus, der die Mädchen und Jungen diesbezüglich erneut vom Unterricht befreien werde.

Nach der Aktion vom Mittwoch gab es ein Frühstück für alle Helfer. Dieses wurde in der Caféteria der Rosenstadtschule eingenommen.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2013 | 18:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert