Leichtathletik : Schnelle Esinger Zwerge

Am letzten September-Wochenende gelang den Leichtathletinnen und Leichtathleten des TuS Esingen und speziell Alina Ammann ein großartiger Saisonabschluss. Beim traditionellen Sportfest des Hamburger SV, dem „Fest der 1000 Zwerge“, das eines der größten Schülersportfeste Deutschlands ist und an dem zahlreiche Top-Nachwuchsathleten teilnehmen, erlebten die Talente des TuS Esingen nicht nur spannende Wettkämpfe, sondern legten beim letzten Stadionfest in diesem Jahr auch zahlreiche persönliche Bestleistung hin.

shz.de von
04. Oktober 2012, 20:02 Uhr

Für die hervorragendste Leistung des Tages sorgte auf der Jahnkampfbahn im Hamburger Stadtpark wieder einmal Alina Ammann. Das Esinger Lauftalent lief die 800 Meter in großartigen 2:14,11 Minuten und pulverisierte damit nicht nur ihren eigenen, erst in diesem Jahr aufgestellten Landesrekord um ganze 1,79 Sekunden, sondern auch den Landesrekord des ein Jahr älteren Jahrgangs. Zudem bedeutete diese Leistung auch einen doppelten Veranstaltungsrekord derselben Altersklasse (weiblich 14 und 15 Jahre), wofür die TuS-Athletin vom Veranstalter mit einem Extra-Pokal geehrt wurde.

Schon beim Einlaufen hatte Alina Ammann zu ihrem Trainer und Vater Michael gesagt: „Ich bin gut drauf und möchte versuchen, meinen Landesrekord zu verbessern!“ Daraufhin beschlossen beide, in 1:04 Minuten die ersten 400 Meter anzugehen und in der zweiten Runde eine gefühlte Steigerung zu laufen. Gesagt, getan: Vom Start an forcierte Alina Ammann das Tempo und bestimmte in einem beeindruckenden Start-Ziel-Sieg das Renngeschehen. „Ihr gutes Tempogefühl verhalf ihr tatsächlich, die ersten 400 Meter in den angestrebten 64 Sekunden zu laufen“, so Michael Ammann. In der zweiten Runde konnten sachkundige Beobachter feststellen, dass die Athletin im 500-Meter-Abschnitt tatsächlich versuchte, noch einmal zu beschleunigen. „Ich wollte vor allem locker bleiben“, sagte die Tornescherin nach dem Rennen – und genau diese Kombination sorgte für den unangefochtenen Sieg und Landesrekord.

Ihre Vielseitigkeit zeigte Alina Ammann, die in diesem Jahr auch Deutsche Vizemeisterin im Mehrkampf-Blocklauf wurde, anschließenden beim Kugelstoßen, wo sie mit einer persönlichen Bestleistung von 8,89 Metern den dritten Platz erreichte. Ebenfalls persönliche Bestleistungen erzielten die Esinger Athletinnen Nele Marx und Kaya Schön im 300-Meter-Lauf sowie Aisha Sitoe im Kugelstoßen. Neben diesen Einzelleistungen überzeugte am Ende der Veranstaltung auch die 4-Mal-100-Meter-Staffel der TuS-Mädchen in der Reihenfolge Marx, Schön, Sitoe sowie Alina Ammann und bildeten einen rundum gelungenen Saisonabschluss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert