zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. August 2017 | 11:35 Uhr

Hertie-Kaufhaus : Schandfleck ist passé

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Neue Markt am Alten Markt: Mit der Wiedereröffnung des ehemaligen Hertie-Kaufhauses gestern haben die Stadt Elmshorn, Investoren und Planer den Schlusspunkt hinter eine ebenso lange wie schwierige Geschichte gesetzt. Bereits am Mittwoch trafen sich alle am Projekt Beteiligten zu einem Empfang.

Nach der Schließung der Hertie-Filiale 2009 stand das Gebäude im Herzen der Elmshorner City drei Jahre lang leer und war am Ende in einem desolaten Zustand. „Das war eine schreckliche Zeit, weil wir untätig zusehen mussten, wie diese Immobilie in bester Lage langsam verfiel“, sagte Bürgermeisterin Dr. Brigitte Fronzek.

Als im September 2011 endlich der Vertrag mit dem Investor unterzeichnet wurde, köpften die Mitarbeiter im Elmshorner Rathaus eine Flasche Champagner. Seitdem gehört das Gebäude der Zafferano C. V., ein Tochterunternehmen des Finanzdienstleiter und Anlagespezialisten Cornerstone Real Estate Advisors Europe.

„Der Investor ist entscheidungsfreudig und hat selbst in schwierigen Zeiten immer hinter uns Projektentwicklern gestanden“, sagte Maria Koopmann von der gleichnamigen Essener Projekt-GmbH. Antworten auf ihre Fragen bekam sie binnen Minuten, Überweisungen wurden binnen Tagen abgewickelt. Gut für die Gewerke und wohl ein Grund, warum sie dem Projekt auch dann die Treue hielten, als der Generalunternehmer in die Insolvenz ging. Im Frühjahr lag die Großbaustelle drei Wochen lang vollkommen brach, und schon in den Wochen vorher waren statt der üblichen 150 Handwerker nur bis zu 30 vor Ort.

„So konnten wir auch den ursprünglich geplanten Eröffnungstermin Anfang Mai nicht halten“, sagte Maria Koopmann. Seit gestern allerdings ist die moderne Passage geöffnet.

Die Ladengeschäfte im Untergeschoss sowie In Erdgeschoss und erster Etage teilen sich der Drogeriemarkt Budnikowsky, außerdem C&A, H&M, Deichmann sowie der Textil-Discounter KiK. Im zweiten Stock erstrecken sich Büros und Praxen auf 800 Quadratmetern.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jun.2013 | 19:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert