zur Navigation springen

Tradition am 11. November : Sankt Martin lockt ins Kloster

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) ist maßgeblich an den Kultur-Events in der Stadt beteiligt. Federführend begleitet durch die Kaufmannschaft finden Hochzeitsmesse, City-, Rosen- und das Weinfest statt. Zudem die gesamten Holsteiner Apfeltage mit Apfelmarkt in Uetersen.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2015 | 21:11 Uhr

Seit geraumer Zeit laden insbesondere die in der Altstadt zusammengeschlossenen IHG-Mitglieder ein, den Martinstag gemeinsam zu erleben. Das ist der 11. November. Die Kaufleute freuen sich auch in diesem Jahr auf den Martinstag in Uetersen, weil es dank mehrerer Sponsoren erneut gelungen ist, einen Umzug mit Martinsspiel auf die Beine zu stellen. Dazu wird am 11. November herzlich eingeladen. Neben kleinen Laterneläufern sind auch deren Eltern, Großeltern und alle weiter am Geschehen Interessierten willkommen.

Treffpunkt ist, wie bereits im vergangenen Jahr, der Pausenhof der Rosenstadtschule (Zugang von der Parkstraße). Von dort aus geht es um 17.30 Uhr in Richtung Kloster. Ziel ist der Burgplatz. Der Zugang wird mit Fackeln ausgeleuchtet. Dafür zuständig ist die Jugendfeuerwehr Uetersen, die den Umzug und das weitere Geschehen auch begleiten wird. Auf dem Burgplatz angekommen, wird von IHG-Mitgliedern Punsch ausgeschenkt. Auch ein Brötchen wird gereicht. Und zwar ein Martinsbrötchen, das geteilt werden kann. Gebacken wird es nach traditioneller Handwerkskunst in der Rosenbäckerei Evers. Der Bäcker ist einer der Sponsoren. Weiter zählt die Hamburger Sparkasse zum Kreis der Förderer sowie die Malerei und Autolackierung Riewesell und der Reitstall Renschler aus Heidgraben. Der Reitstall wird das Pferd für den Heiligen Martin bereitstellen, der (über Apotheker Jörg Salveter) Akteur des Anspiels auf dem Burgplatz ist. Weiter wirken Klosterprobst Hubertus von Luckner (als Frierender) und Bürgervorsteher Adolf Bergmann (als Erzähler der Martinsgeschichte) mit. Musikalisch begleitet wird der Umzug von Akkordeonistin Oda Reimers. Erstmals mit dabei ist der Musikzug „Rosenstadt Uetersen“, der auf dem Burgplatz musizieren wird.

Alle Teilnehmer werden gebeten, einen Trinkbecher für den Punsch mitzubringen. Die Teilnahme am Martinsumzug ist kostenlos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert