Ahrenloher Straße in Tornesch : Sanierung dauert länger als geplant

shz+ Logo
Die Kreuzung Lindenweg/Wilhelmstraße war am Montag bereits nicht mehr befahrbar, auch der Tunnel und die Zufahrt zur Hamburger Straße sind seit Montag gesperrt.

Die Kreuzung Lindenweg/Wilhelmstraße war am Montag bereits nicht mehr befahrbar, auch der Tunnel und die Zufahrt zur Hamburger Straße sind seit Montag gesperrt.

Die Vollsperrung für den Durchgangsverkehr soll statt bis zum 30. September nun bis zum 11. Oktober dauern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
16. September 2019, 20:41 Uhr

Tornesch | Eigentlich sollten die Sanierungsarbeiten an der Ahrenloher Straße (Landesstraße 110) in Tornesch bis zum 30. September beendet sein. Doch nun verzögert sich die Fertigstellung voraussichtlich bis zum 11....

orsTecnh | lhEngiitce lenostl ide erneiaSiatrengbuns na erd rhoeAherln ßeSrta nadLrestsßae( 1)10 ni nTerchos ibs umz 0.3 teebepSmr etdeben .sine Dhoc nnu rvtgrezöe schi edi urtslFitelgeng uhscrilchoavits bsi muz tr bok1O1e..

nuhButceasdsoa tsi donewtngi

eWi edr nesLraebedbti anuSarebßt nud rreVhek tcen-shSesgHwiolil VB()L auf Nacahergf von szhde. lttmtii,ee eensi reiienckiwSgeht mi nusatbtaiBch vmo rsKervkehrei sib rzu rßStae hnehflOof ieb erd Snrineuag sed edwRgsa utrge.tnefae erD tbaunUer eds ewRsdga eis tncih e.noohmg baesDhl eümss ine niüeiderggrft oeauacsndushtB logenref nud hacu ied plllaear enedflua nneiudnMelr uaf ieren ängLe onv 300 retMne uagsbatue udn deiwer rgleehltste w.endre iW„r ehgne ezjtt nov emeni mnFtesntrisrlilgeteug am kr1b1te .Oo a,s“u hteßi es in edr glttMnieiu dse BVL.

hecärstN incbAstth seebtir esrgertp

Luta lPan seoltl rde sähenct sSetaghrbtanicsnuni red Ahorlrnhee aeSrtß ovn dre duimEnüngn ofehfnlhO ibs uzr Eüigunnmdn geHubmrar aterSß in enTrhsco am ,Dnigteas .17 b,meertepS .nnnegeib etseriB nniee aTg uvorz raw jhodec erd tgaeesm cnbshtiAt elcßicnhilshei dre neueKzurgn ürf dne rzgarFkurhhevee egr.erspt Asu nde ßsrnSatteneie detnee ide tahrF an edr Krunugez lmteLaredeignßwls/nheiW und hacu eien hnfarEti ni end uTnenl omv tumzrstnrOe sua wra cnhti mrhe icm.hglö Dei Ulngitmeu nitgRhcu otuAahbn tfoglre erüb edi rigseEn ßSrate uzm oGßren grwM.ooe

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen