Sschleswig-Holstein-Musik-Festival : Sahnestücke sind noch zu haben

4438905_800x469_5596de38b4077.jpg

Schlussspurt für den Kartenvorverkauf zum Schleswig-Holstein Musikfestival (SHMF) im Kreisgebiet: Da gibt es noch ein paar echte Sahneschnittchen für Musikbegeisterte, die die großen Festival-Stars einmal ganz ungezwungen und in familiärer Atmosphäre aus der Nähe erleben möchten. Das Festival, das in diesem Jahr ganz im Zeichen der berauschenden Melodien des berühmtesten russischen Komponisten Peter Tschaikowsky steht, beginnt mit einem sicherlich spektakulären Auftritt des Percussion-Artisten Martin Grubinger zusammen mit Per Rundberg am Klavier im Haseldorfer Rinderstall am Dienstag, 14. Juli. Am gleichen Tag bezaubert der Harfenkünstler Xavier des Maistre mit seinem Soloinstrument in der Rellinger Kirche – beide Konzerte sind so gut wie ausverkauft.

shz.de von
03. Juli 2015, 21:06 Uhr

Soloinstrument in der Rellinger Kirche – beide Konzerte sind so gut wie ausverkauft. Karten hingegen gibt es noch für das Haseldorfer Konzert am 18. Juli mit dem erstaunlichen Sergei Nakariakov, der auf der Trompete und dem Flügelhorn die rasantesten Läufe und schnellsten Repititionen mit nahezu endlosem Atem beherrscht. Mit dabei sind das „dogma chamber orchestra“ und der Dirigent Mikhail Gurewitsch. Auch für die Grande Dame der russischen Pianistenschule, Elisabeth Leonskaja, am 2. August gibt es unter den Fittichen des Vorzeige-Gastgebers Udo Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden auf dem idyllisch gelegenen Gutshof in Haseldorf noch Karten.

Bereits ausverkauft sind alle Konzerte in der Alten Reithalle in Elmshorn. Der Festivalbeirat und die Initiative Elmshorn verlosen allerdings noch fünfmal zwei Karten im Rahmen eines Preisausschreibens.

Karten, so verlautet aus der Festival-Leitung in Lübeck hinter vorgehaltener Hand, gibt es sogar noch für den Auftritt der göttlichen Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann am Sonnabend, 1. August im Schuppen 1 in Wedel.

Einblicke in die Gefühlswelt von Ophelia und Mignon und einige Lieder von Tschaikowsky bietet die deutsche Sopranistin Christiane Karg am 5. August in der Rellinger Kirche. Dort erklingt auch am 13. August ein Konzert des legendären Borodin Quartetts, das einen Tag zuvor, am 12. August, auch im Haseldorfer Rinderstall auftritt. Am 24. August moderiert Klaus Wallendorf Auszüge aus Tschaikowskys Nussknackersuite, dar gebracht von den 14 Berliner Flötisten. Und wer zum Schluss noch etwas ganz Besonderes möchte: Filmmusiken mit den dazugehörigen Ausschnitten aus Filmklassikern präsentiert „CelloCinema“ am 28. August im Forum Schenefeld.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert