zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 07:54 Uhr

Bogensport : Rundum gelungene Meisterschaft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am vergangenen Wochenende richtete die Uetersener SG in der Neuen KGST-Halle in Tornesch die Hallen-Landesmeisterschaft im Bogensport aus. Nachdem die Uetersener Bürgermeisterin Andrea Hansen das Turnier am Sonnabendvormittag eröffnet hatte, nahmen die Schützen ihr Ziel ins Visier: In der Konkurrenz „Schüler C“ wurde Paul Moerler vom Gastgeber seiner Favoritenstellung gerecht und holte sich erwartungsgemäß den Landestitel. „Ich bin sehr glücklich“, sagte der Appener, der mit 551 von 600 möglichen Ringen das zweitbeste Ergebnis aller Teilnehmer am Sonnabend schoss: Nur Volker Sieber (Griebel) bei den Senioren zielte am ersten Tag mit 569 Ringen noch besser.

shz.de von
erstellt am 28.Jan.2013 | 21:03 Uhr

Beinahe hätte noch ein zweiter USG-Sportler am Sonnabend das Podest erklommen: Um ganze drei Ringe verpasste Raimund Lange die Bronze-Medaille und wurde Vierter. Das Team des TSV Holm mit Michael Offermann, Ralf Hansen und Dirk Carstens belegte in der Altersklassen-Mannschaftswertung den fünften Platz. Wie Moerler ganz oben auf dem Siegerpodest stand Luca Priester (Elmshorner Gilde), der mit 402 Ringen in der Klasse „Blankbogen Schüler“ die zweite Goldmedaille für den Kreisschützenverband Pinneberg holte.

Am Sonntag weilte auch der Tornescher Bürgermeister Roland Krügel unter den zahlreichen Zuschauern – und sah auch mehrere Welt- und Europameister sowie Deutsche Meister und DSB-Kaderschützen. Doch auch die Lokalmatadoren präsentierten sich in hervorragender Form: Michel Jessen (vom TSV Holm) sicherte sich in der Jugendklasse Compound die Goldmedaille; in dieser Wertung holte sein Vereinskamerad Hannes Garves die Bronzemedaille. Über die Silbermedaille freute sich Antje Lange (USG) bei den Damen. Susanne Imhoff (Holm) rutschte in der Damenklasse Compound als Vierte nur um wenige Ringe an „Bronze“ vorbei.

Nach dem Ende der Titelkämpfe dankten der Pinneberger Kreisbogenreferent Uwe Bichel und Landesbogenreferent Thomas Hartmann den USG-Verantwortlichen für die großartig ausgerichtete Meisterschaft: „Es war alles rundum gelungen“, lobte Bichel, während Hartmann betonte: „Wir alle haben uns in Tornesch sehr wohl gefühlt!“ Thomas Pingel, Bogensport-Abteilungsleiter der USG, erklärte, dass die Ausrichtung einer solchen Großveranstaltung nur möglich sei, da seine Abteilung über das gesamte Equipment verfüge und alle Uetersener Bogensportler mit Freude bei der Organisation und Durchführung dabei gewesen seien.

Auch mit dem Zuschauer-Zuspruch waren die USG-Verantwortlichen sehr zufrieden: Der Eintritt war frei und die Zuschauer konnten sich an einem hochklassigen und spannenden Sport erfreuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert