zur Navigation springen

Lebendiger Adventskalender : Ruhepunkt im Trubel vor dem Fest

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Es ist schon fast zu einer Institution geworden in der St. Michaelkirche, der „Lebendige Adventskalender“. Mit einem Vorbereitungstreffen werden Moorreger und Heistmer gesucht, die bei sich Zuhause eines der Türchen aufmachen wollen.

Ins Leben gerufen hatten ihn 2012 Marga Kohrn und Ute Jäger. In ihren Händen liegt wieder die Organisation. Unterstützt werden sie weiterhin von Pastorin Vivian Reimann-Clausen.

Mit dem „Lebendigen Adventskalender“ gibt es eine Möglichkeit, dem Trubel vor dem Fest der Feste wenigstens für eine kurze Zeit zu entgehen. Man trifft sich, singt gemeinsam Lieder, hört eine Geschichte und klönt.

Die Teilnehmer kommen immer um 18 Uhr zusammen. Die Treffen dauern etwa eine halbe Stunde. Wichtig sind Heißgetränke für Erwachsene und Kinder. Manche bieten auch Keks oder andere Kleinigkeiten an, was jedoch nicht erforderlich ist.

Die Gastgeber sind frei in der Gestaltung. Die Pastorin gibt Tipps, falls sie nicht sicher sind, ob das, was sie wollen auch funktioniert. Die Nordkirche hat ein Liederbüchlein herausgegeben für den Lebendigen Adventskalender. Dieses Jahr kann in St. Michael eine Premiere gefeiert werden. Es steht ein eigenes Heft zur Verfügung, das von Inge und Anna-Kathrin von Voigtländer zusammengestellt wurde.

Los geht es am Montag, 1. Dezember, bei den Jägers in der Rosentwiete. Nicht besetzt werden die Adventssonntage. Der Abschluss findet wieder in der Kapelle in Heist statt, und zwar am Sonntag, 21. Dezember. Die Jugendfeuerwehr hat schon zugesagt, erneut den Weg von der Straße zum Gebäude mit Fackeln auszuleuchten. Das hatten die Teilnehmer der Andacht als besonders schön empfunden.

18 Stationen kann es geben. „Wir haben schon mehrere Interessenten“, freuen sich Ute Jäger und Marga Kohrn. Einige waren in den vergangenen Jahren dabei, Andere machen erstmals mit. Am Donnerstag, 23. Oktober, gibt es ein Vorbereitungstreffen, zu dem alle Interessierten kommen. Es beginnt um 18 Uhr im Vorraum der Wilhelm-Grote-Halle. Wer beim Adventskalender mitmachen will oder sich vorher ausführlicher informieren möchte, kann Ute Jäger (Telefon 04122/82548) oder Marga Kohrn (04122/81509) anrufen.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 21:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert