zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Dezember 2017 | 22:36 Uhr

Versammlung : Rudat bleibt Vorsitzender

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Ost- und Westpreußen trafen sich kürzlich zur Jahresversammlung im Haus Ueterst End an der Kirchenstraße 7. Es galt zunächst einmal, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Vorsitzender Joachim Rudat ging dabei auf die aus Vorstandssicht wesentlichen Punkte ein. Zum einen sei das der von ihm gehaltene Prußen-Vortrag gewesen. Rudat berichtete damals über den baltischen Volksstamm, auf den der geografische Name Preußen zurückgeht.

shz.de von
erstellt am 13.Feb.2012 | 18:55 Uhr

Weitere Höhepunkte seien, so Rudat, der Auftritt von Entertainer Harry Lasch gewesen sowie der spannende Vortrag von Frank Farin über den Euro und die nach seinen Worten oft unterschätzte Bedeutung für die deutsche Wirtschaft. Während des Altstadtfestes wurde gemeinsam mit dem Verein zur Erhaltung ostdeutschen Kulturgutes ein Informationsstand betrieben, an dem jeder, der Vorfahren im ehemaligen deutschen Osten hatte, auf Ahnensuche gehen konnte. Die Wahlen zum Vorstand erfolgten alle einstimmig. Joachim Rudat bleibt Erster Vorsitzender, Joachim Batschko Zweiter Vorsitzender. Die Kasse führt weiterhin Ursula Engelhorn. Schriftführer bleibt Dietrich Müller. Die vier Beisitzer sind Frank Farin, Lienhard Steppuhn, Dora Pütz und Hildegard Rucha. In ihren Ämtern als Kassenprüfer wurden Walter Gerlach und Erna Heidecke bestätigt. Angesprochen wurden ferner die Höhepunkte in diesem Jahr. Zum einen wird das die Tagesfahrt nach Fehmarn am 2. Mai sein (Anmeldungen bei Joachim Batschko 04122/ 82403). Im Juli wird es ein Sommerfest geben und im August ein Wiedersehen mit Harry Lasch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert