Rosarium Uetersen : Rosenfreunde bewegten viel

3685425_800x421_5117f067f2cfb.jpg

Sie haben Erhebliches vorzuweisen, die Uetersener Rosenfreunde. Deutlich wurde das beim Rückblick auf das Jahr 2012 im Rahmen der Jahresversammlung am Freitag im „Parkhotel Rosarium“. Von den 116 Mitgliedern hatten sich rund 40 eingefunden.

shz.de von
10. Februar 2013, 20:06 Uhr

Vorsitzender Dr. Gert Müller und der weitere Vorstand freuten sich über die gute Resonanz. Diese war auch während der vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahr spürbar geworden. Bei den Vorträgen, den Ausflügen und auch beim Arbeitseinsatz. Wobei es bei der freiwilligen Tätigkeit im Rosarium nie genug Helfer geben könne, so Dr. Müller. 20 Aktive seien es aber immer gewesen, wenn es gegolten habe, die Rosenbeete zu reinigen oder die Rasenflächen mit Blumenzwiebeln zu bestücken. Denn auch dafür zeichnen die Rosenfreunde seit Jahren schon verantwortlich. Sie haben jedoch in den Enten des Parks einen starken Gegner.

Den mysteriösen Blumenzwiebel-Diebstahl vor ein paar Jahren auf der Hochzeitsinsel haben die Rosenfreunde noch gut im Gedächtnis. Später stellte sich heraus, dass die Enten die Räuber waren. Mit ihren Schnäbeln hatten sie die Zwiebeln, offensichtlich eine Delikatesse, einfach ausgebuddelt und dann verspeist.

Die Rosenfreunde aber wollen auch in diesem Jahr diesbezüglich aktiv werden. Denn das Rosarium soll schon im Frühjahr zu einem Blumenmeer werden.

Dabei hilft das liebe Geld. Und die Kassenlage ist erfreulich. Wobei sich der Spendenstein bewährt hat. Alleine über ihn sind 1400 Euro zusammengekommen. Größte Investitionen waren die Installation des Wasserspieles und der beiden Granitsäulen am Eingang „Berliner Straße. Die Ausgaben konnten jedoch weitgehend mithilfe von Spenden abgedeckt werden.

Turnusgemäß fanden Wahlen statt. Dr. Gert Müller und Stefanie Schmedes wurden dabei in ihren Ämtern bestätigt. Stefanie Schmedes bleibt somit Zweite Vorsitzende. Für die 2012 verstorbene Kassenwartin Kirsten Peters wurde Gabriela Schramm gewählt. Sie führte die Kasse bislang kommissarisch. Ebenfalls wiedergewählt wurde Schriftführerin Karen Müller. Ferner gehören dem Vorstand nun sieben Beisitzer an.

Viel haben die Rosenfreunde auch 2013 vor. So soll eine Informationstafel zum Thema „Entwicklung der Gartenrosen“ aufgestellt werden. Gerd Testorf regte an, den Spendenstein deutlicher in den Focus der Besucher rücken zu lassen und stellte eine Hinweistafel in Gestalt eines von ihm gebauten Vogels vor.

Bei ihm, am Katzhagen 25, wird es am 16. März auch den diesjährigen Schnittkurs „Rosen“ geben. Er beginnt um 10 Uhr. Um 11 Uhr schließt sich ein Kurs „Obstgehölzschnitte“ an. Am 22. März beginnt um 19 Uhr ein spannender Vortrag zum Thema „igs 2013“. Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg, wird von 19 Uhr an im „Parkhotel Rosarium“ das Thema der Schau, „In 80 Gärten um die Welt“, erläutern.

Weitere Termine für Sommer und Herbst sind in Planung. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Gesucht wird eine Idee für eine Skulptur. Möglichst verbunden mit einer Finanzierungsidee. Kontakt zum Vorsitzenden: 04122/853982.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert