zur Navigation springen

Tanz, Frohsinn und tolle Atmosphäre : Riesen-Discospaß im JottZett

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die erste JottZett-Disco nach mehreren Monaten Pause war ein großer Erfolg. Mehr als 160 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren bevölkerten das Jugendzentrum, tanzten nach angesagten Hits, klönten und hatten eine Menge Spaß.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2013 | 19:04 Uhr

„Wir kommen gerne hierher und besonders auch, wenn Disco ist“, so die Freundinnen Kim, Manja, Josy und Delia. Nicht nur diese 13- und 14-jährigen Klaus-Groth-Schülerinnen fanden die Stimmung und Atmosphäre toll. Auch die jüngeren Disco-Besucher kamen beim Tanzen oder Chillen neben und an der Disco-Bar auf ihre Kosten. Dort wurden Snacks, Erfrischungsgetränke, Cocktails und Brezeln verkauft. Da Tanzen bekanntlich hungrig und durstig macht, waren bereits nach eineinhalb Stunden alle vorbereiteten 150 Brezeln weg und auch die Zutaten für mehr als 50 Cocktails aufgebraucht. „Mit so einer großen Resonanz hatten wir nicht gerechnet. Wir freuen uns sehr“, so Vera Lempfert und Marcus Libbertz.

Sie sind erst seit August beziehungsweise September im JottZett beschäftigt. Unterstützt wurden sie an dem Abend von den Schulsozialarbeitern Christine Mann und Stefan Belger sowie den JottZett-Besuchern Rudolf (18) und Bianca (16) an der Bar und als DJs von Daniel (17), Patrick (15) und Florian (13). Die Brüder Daniel und Patrick hatten ihr DJ-Equipment und sogar eine Nebelmaschine mitgebracht und erfüllten natürlich auch Extra-Musikwünsche.

„Dieses Engagement der Jugendlichen und ihre Verbundenheit zum JottZett ist ganz toll. Das freut uns sehr und wir bedanken uns für die Unterstützung“, so das hauptamtliche JottZett-Team. Für den ehrenamtlichen Barkeeper Rudolf gab es am Ende des Abends einen kleinen Preis. Denn er lag mit seiner Schätzung, wie viele Kinder und Jugendliche zur Disco kommen, unter allen Schätzern am dichtesten an der Teilnehmerzahl. Er hatte 130 getippt, es waren dann sogar 162.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert