zur Navigation springen

Närrische Februarsitzung : Rhythmus, Glanz und derbe Schoten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Schweiß rann ihnen von den blau-gelb bemalten Wangen. Unermüdlich bliesen sie Trompeten und Posaunen, bearbeiteten Pauken und Schlagzeuge, die sie auf Rollen durch Spaliere klatschender Zuschauer vor sich herschoben.

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2012 | 21:48 Uhr

Die Rhythmen des 32-köpfigen Orchesters Guggemusike Überdosis aus Sachsen wummerten am Sonnabend durch die Moorreger Festhalle. Nach mehrjähriger Pause trat die Kombo zum dritten Mal bei der Närrischen Februarsitzung der Karnevalisten auf. Viele Besucher tanzten zu den urwüchsigen Interpretationen alter und neuer Gassenhauer. Mit 450 Gästen war die Halle voller als im Vorjahr.

„Karneval in Moorrege ist ein Hochgenuss. Mit Trübsal ist da endlich Schluss“, verkündete Präsident Roland Marcks als Motto der 48. Session. Als Gäste begrüßte er Jens Dormann, Präsident des Norddeutschen Karnevalverbands (NKV), das Prinzenpaar Nico I. und Bärbel III. von der Karnevalsgesellschaft Marne, eine Abordnung des Carneval-Clubs Stadtgarde Neumünster, Uetersens Bürgervorsteherin Heike Baumann, Moorreges Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg und Pastorin Vivien Reimann-Clausen. Verkleidet erschienen Amtsleiter Rainer Jürgensen sowie die stellvertretenden Bürgermeisterinnen Jutta Kaufmann aus Appen und Ute Schleiden aus Heist. Oberst Klaus-Christian Kuhle von der Luftwaffenschule in Appen und Amtsvorsteher Walter Rißler kamen als Clowns. Ein ganz klassisches Kostüm aus Bluse und Rock gehörte zum Auftritt von Birgit Bockisch als schmallippige „Helene Plaschke“. So bieder ihre Kleidung anmutete, so derbe fielen ihre Schoten aus. Unter anderem spekulierte sie über die Manneskraft des Karnevalsprinzen Kai-Uwe I.

Glanz brachten die Tänzerinnen der Karnevalisten in die Halle. Vor allem die Blaue Garde beeindruckte. Erst marschierten sie mit dem Prinzenpaar Kai Uwe I. und Bianca I. in schmucken Uniformen ein. Dann fegten sie als Hexen mit feuerroten Haaren und spitzen Hüten über die Bühne.

Orden wurden zuhauf verliehen. Der Prinz bedachte damit seinen Bruder Thorsten Egger, Schwiegervater Kai Schmidt, Gabi Schmidt und Bianca Wormeck. NKV-Orden in Silber erhielten Maline von Glahn und Wolfgang Hyza. Die Auszeichnung in Gold nahm Tanja Clasen in Empfang. Sie gehört den Karnevalisten seit 34 Jahren an. Ein Orden für 40-jährige Mitgliedschaft ging an den Vereinsfotografen Hermann Wilkens.

Gegen Mitternacht heizte Schlagersänger Pascal Krieger noch einmal die Stimmung an. Bis 4.30 Uhr sollen die Narren gefeiert haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert