zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

13. Dezember 2017 | 12:57 Uhr

Große Freiheit : Renaissance des Elektro

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Dass die britische Band „Rudimental“ die elektronische Musik nachhaltig verändern und prägen wird, ist für viele unbestritten. Jetzt geht das Quartett einmal mehr auf Tour und begeistert in der ganzen Welt die zahlreichen Fans.  Auf dem neuesten Album „We The Generation“ hat die Band einmal mehr mit diversen überaus begabten Sängern zusammengearbeitet, die meisten davon sind bislang gänzlich unbekannt. Ein Beispiel hierfür ist die junge Musikerin „Mahalia“, die der Band ihre Stimme in dem Titelsong des Albums leiht.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2015 | 21:23 Uhr

Auch andere Künstler sind auf der Platte vertreten, darunter auch „Anne-Marie“ und „Will Heard“.

Die wohl bekannteste Vertreterin, die ein Feature auf dem neuen Album bekommen hat, ist die US-amerikanische Sängerin „Lianne La Havas“. Als besonderer Ehrengast ist darüber hinaus auch der im vergangenen Jahr verstorbene Bobby Womack zu hören. Vor seinem Tod war „New Day Coming“  einer der allerletzten Songs, die die R’n’B- und Soul-Legende jemals aufgenommen hat.

Die Live-Auftritte von „Rudimental“ sind mittlerweile nicht mehr nur ein Geheimtipp. Es strömen zehntausende Fans zu großen Festivals, wie dem Glastonbury Festival in Großbritannien, um die Formation einmal live zu erleben. Auch auf zahlreichen anderen großen Festivals durfte die Formation als Headliner gastieren. Eins der Highlights war für die Musiker, als Support für „Ed Sheeran“ im Wembley Stadium aufzutreten.

Auch auf der aktuellen Tour können sich alle Besucher auf die ersten großen Hits aus dem Album „Home“ gleichermaßen freuen, wie auf neuere Songs. Die energiegeladene Show, die die vier Musiker auf die Bühne bringen, sollte man sich keineswegs entgehen lassen, insofern man ein Ohr für frische musikalische Ideen hat, die die Band regelrecht im Überfluss anbieten kann.

Am Montag, den 16. November, sind „Rudimental“ in der Großen Freiheit 36 zu Gast. Ab 20 Uhr betreten die Briten die Bühne und lassen es so richtig krachen. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zu einem Preis von 27 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert