zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

28. Juni 2017 | 00:46 Uhr

Reformationsgottesdienst „auf.Recht“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Erlöserkirche Abendgottesdienst von Frauen, aber nicht nur für Frauen, am 11. Juni um 19 Uhr in der Kirche am Ossenpadd

Zu einem etwas anderen Reformationsgottesdienst von Frauen, aber nicht nur für Frauen, laden Pastorin Almuth Bretschneider und die beiden aktiven Gemeindemitglieder der evangelisch-lutherischen Erlöserkirchengemeinde Doris Bornholdt und Ruth Tobies für Sonntag, 11. Juni, in die Erlöserkirche am Ossenpadd ein. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Er steht unter dem Thema „auf.Recht“, dem Thema des evangelischen Frauengottesdienstes 2017.

„Der Gottesdienst greift ein zentrales Thema Martin Luthers auf. Wodurch kann ich aufrecht vor Gott stehen, wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“, erläutert Bretschneider. Sie und ihr Team werden den Gottesdienst nicht in gewohnter Form gestalten. So wird es keine Predigt geben, sondern ein Vorspiel, in dem die Pastorin als Liturgin die Gemeinde begrüßt und in dem Doris Bornholdt in historischer Kleidung als Katharina von Bora − Ehefrau des Reformators Martin Luther − erscheint und mit der Gemeinde ein Lutherlied anstimmen wird. Zugrunde liegt dem Gottesdienst angesichts 500 Jahre Reformation einer der prägnantesten Texte des Paulus aus dem Römerbrief, der auch für die evangelische Rechtfertigungstheologie wesentlich wurde: Röm3.21-26 „Aus Vertrauen leben“.


Es werden drei Stationen aufgebaut


An die Themen Gerechtigkeit und Gewichtigkeit vor Gott werden die Teilnehmer des Gottesdienstes durch die Texte im Brief des Paulus an die Römer und durch interaktives Mitwirken an drei Stationen herangeführt. An einer Station wird zum Betrachten eines Bilderzykluses der Künstlerin Julia Krahn und zum Innehalten eingeladen. Die in Aachen geborene und in Mailand lebende Fotokünstlerin hat ihren Fotozyklus „R-Evolution“ genannt. An einer weiteren Station werden Wortassoziationen zum Thema Gerechtigkeit zum Nachdenken anregen und an der dritten Station Texte zum Lesen und Erörtern ausliegen. Die Gottesdienstbesucher sind also aufgefordert, ihren Platz auf der Kirchenbank zwischen den Gebeten und Psalmen zu verlassen und an den Stationen Gott und Luther nah zu sein.

Auch die Lieder, die von Christiane Haar am E-Piano begleitet werden, orientieren sich an dem Thema „auf.Recht“. So haben Bretschneider und ihr Team die Lieder „Lasst uns den Weg der Gerechtigkeit gehen“ oder „Sonne der Gerechtigkeit“ ausgesucht.

Jeder zweite Sonntag im Monat ist in der Erlöserkirchengemeinde für einen Abendgottesdienst vorgesehen. Am Sonntag wird er nun in besonderer Form von Frauen gestaltet. Aber angesprochen sollen sich keineswegs nur Frauen fühlen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen