zur Navigation springen

Jahreshauptversammlung : Poloshirts und Akkordeonbegleitung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Männergesangsverein „Concordia“ ist alt, bald 125 Jahre. Doch auf der Jahreshauptversammlung wurden einige junge Entscheidungen getroffen: Die Sänger wollen einheitliche Poloshirts mit aufgesticktem Vereinsemblem anschaffen, um bei geselligen Anlässen leger gekleidet auftreten zu können, und sie würden einen Teil ihres umfangreichen Repertoires gern instrumental begleiten - zum Beispiel mit Akkordeon und Gitarre.

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2016 | 17:55 Uhr

„Ein bisschen mehr Geld und ein paar mehr Mitglieder wären schön“, fasste Vorsitzender Rolf Herrmann die Situation des Männergesangsvereins „Concordia“ Hohenhorst von 1892 zusammen. 17 aktive Sänger und 49 Fördermitglieder gehören dem Chor aktuell an - Tendenz sinkend.

In der Vereinskasse befindet sich ein Überschuss von 500 Euro. Angesichts des Jubiläums, das im kommenden Jahr anliegt, dürfte die Rücklage gern anwachsen. Eine Spende von Barbara Kell kam da gerade recht. Ein Jahr lang hatte die Tochter von Sänger und Vorstandsmitglied Dieter Günther in ihrem Friseursalon „Cut & Style“ ein knallrotes Spendenschwein auf ihrem Ladentresen stehen. Zahlreiche Kunden fütterten es. 96 Euro kamen auf diese Weise zusammen.

Der neue, alte Vorsitzende Herrmann, der einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde, ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Der musikalische Höhepunkt fand im November statt. Zusammen mit dem Männergesangverein „Eintracht“ von 1884 Hetlingen e.V. gaben die Hohenhorster Sänger ein Chorkonzert. In guter Erinnerung geblieben sind allen „Concordia“-Mitgliedern Auftritte zu privaten Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagen sowie der Grillabend und die Weihnachtsfeier. In seinem Jahresbericht dankte der Vorsitzende Chorleiterin Alla Kuklja für ihre unermüdliche Energie, die sie in die Proben mit den Hohenhorster Sängern steckt. „Sie verlangt uns eine Menge ab und das ist zu hören“, schloss sich Bass Dieter Günther dem Lob an.

Nach dem Kassenbericht von Karl-Heinz Rothe erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung. Außer dem Posten des Vorsitzenden standen weitere Vorstandsämter zur Disposition. Gunter Küchler war und bleibt Schriftführer und Kassenwart. Auch stellvertretender Kassenwart Karl-Heinz Rothe wurde in seinem Amt bestätigt. Der Posten des Stellvertreters, das Dieter Günther innehat, steht turnusgemäß erst im kommenden Jahr wieder zur Neuwahl an.

Für 2016 hat sich der Männergesangsverein „Concordia“ viel vorgenommen: Für Freitag, den 11. März, laden die Sänger ab 18 Uhr zu einem Skat- und Kniffelabend mit Eisbeinessen in den „Jägerkrug“ ein. Der traditionelle offene Grillabend, soll am 8. Juli stattfinden. Die Weihnachtsfeier steht für den 16. Dezember auf dem Veranstaltungskalender. Die Concorden singen am Volkstrauertag, dem 13. November, auf der Seniorenweihnachtsfeier am 11. Dezember sowie auf dem Neujahrsempfang 2017.

Außerdem steht 2017 ein seltenes Jubiläum an: Die Sangesgemeinschaft wird 125 Jahre alt. Das soll gefeiert werden. Wie und wo steht noch nicht fest, aber die Planungsphase ist eröffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert