Tornesch : Politischer Zwist: Arbeitskreis für innerstädtische Mobilität löst sich auf

groe_susi_20190806_75S_5677a.jpg von 10. Dezember 2020, 15:30 Uhr

„AKiM“ war als unterstützende Arbeitsgruppe für den Umweltausschuss gedacht, um Themen wie Radverkehr fraktionsübergreifend zu diskutieren. Doch zuletzt beteiligte sich nur noch die Hälfte der vier Ratsfraktionen.

Tornesch | Der Arbeitskreis für innerstädtische Mobilität, kurz AKiM, in Tornesch stellt seine Arbeit ein. Das berichtete Dagmar Sydow-Graen (Grüne) während der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses. Die Vorsitzende dieses Gremiums hatte den Arbeitskreis ins Leben gerufen. Als Grund für die Auflösung nannte sie die abnehmende Beteiligung einiger politischer Frak...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen