Finanzausschuss : Politiker senken Straßenausbaubeiträge in Uetersen

shz_plus
Das Gremium beschloss mehrheitlich, den Beitragssatz der Anlieger für den Ausbau von Gemeindestraßen von 85 auf 75 Prozent abzusenken.

Das Gremium beschloss mehrheitlich, den Beitragssatz der Anlieger für den Ausbau von Gemeindestraßen von 85 auf 75 Prozent abzusenken.

Bei Gemeindestraßen geht es von 85 auf 75 Prozent runter.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
22. November 2018, 12:30 Uhr

Uetersen | Die Straßenbaubeitragssatzung der Stadt Uetersen ist erneut Thema der Politiker gewesen. Am Dienstagabend trat der Ausschuss für Finanzwesen und Rechnungsprüfung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Das G...

setenUre | eDi tbuagßrussearnntiatzeSabg red ttSad enesterU sti ereunt aemhT edr irPoektil ewngse.e mA tnsibDgeneada ttra edr uAsuscshs für nsniFnzewea nud eRcüprnnfunghgsu im sastaRal sed Rtsaeahsu mensu.zam Das ermumGi csosehbsl hthicliherem, ned stgzisBaarte der ngreAile frü ned asAuub nvo eesenneßirtdGam nvo  u85af 75 tnrezPo s.nueenzkab rovZu reawn DCU ndu PDF mti mhrei tgnAar cte,irghtsee erd oavshr, edi rcaiphelBttsifg krkrnieüdcw mzu 6.2 auanJr eidess esarJh zbfuna.chesaf

,DPS rGüne udn fBB ltwnole shci urdaaf hticn ilssnen.ea oS iwe iteersb drenhwä red Stzgniu sde asazsnFsnshseuicu am 1.1 eSemrp,teb uwerd dre eamnogAtitr,nu asd Lnad wdree se, iew atges,zug nchos n,htrice hicnt l.geoftg floR oaM,ßw Cefh red rai-tFPDkonF ni tern,Usee zum mengneemias natgrA tim edr :CDU i„rW insd rde nenMuig sdsa edi äsuetbiuAbgaer ctnhi gtrcehe nsi.d Daher etolnwl riw sei fafc.nabehs lhwboO wri ,wstesnu dssa uenrs ntarAg cvmihreutl albheengt dirw, anehb wir hni hocn nmeila elegstlt, um hectduil uz ehcan,m ssda irw eid lbhae öL,nsug die gtireäeB zu ,nesenk hncit lowe.nl haeDr lnrvfegeo rwi dsiees naoebrVh ginbhaunäg onadv, wei es ma esgatinD sngeganuega ti,s ahcu w“re.tie

PSD, renGü dun BBf henltne dne tgnAra ba: itcnh rnrib.aniefza seestnSttda ruwde onv der urhiseemAchsshtus oebsnhcs,sel die rztiatäeessgB frü ßiemardensetneG auf r7 5tenPzo red aguielgfhmäne nKeots un.knbzseea eVudnrenb atmdi ruwed ied iAbthcs uatrlriitek − stloel dre iKgtasre wei inakngüdgte eine uugfsebtHran erd gielemuKasr ecineehblßs ,− ned iezagBatrsst ürf dei egierAnl um tiweeer hnze Pekzpoteutnnr euaens.zkbn

Nue übre sda eTahm canadhhtecg newrde l,sol ewnn sda aLdn fgetgsetel hta, wei se den änSdtet nud neGeendim acnh ugsfAnhafcb dre tapBigclsriehtf afeznilnli fenelh emtc.hö ritS:whcot uNgneeugelr sde emnlakmoun ae.Fliianhszsnucg

Dei nawgtvdtetlSrua ehtat ruz zguiSnt enie aVelorg t,eerstll sua edr eid gtnunaltEs dre Brüreg bei ienre snbAgeknu edr aiBttgäsesrze othhrregev. erD jetzt letroegf ucesslhBs edr pae,lrnztkoiFini setlantte dei bticpnlietggirhesaf rüegBr mu ewat 13 teP.rozn Und awzr thicn unr ied ienerglA ovn mneeßersieGat.dn chuA ide tegszträBaies ürf ßshcesrai-utgplnHeu udn rHneattpkvsuhereasrß nsemsü nun epenhrdsecnt hacn teunn nepatsgsa .dnreew

zur Startseite