Kunst : Pixel-Impressionen

4120988_800x846_53bee2339fcc4.jpg

Wolfgang Schroff ist in Haseldorf und dort in der alten Dorfschule zu Hause –ein Mediazentrum, in dem die Kunst vielfältig erblüht. Schroff, studierter Grafik-Designer, ist einer der dort lebenden Künstler.

Avatar_shz von
10. Juli 2014, 20:56 Uhr

Seine Schwerpunkte sind die Computergrafik, die digitale Malerei und abstrakte Motive. Derzeit stellt er unter dem Motto „Ich atme mit den Augen“ im Rathaus aus. Schroffs Bilder stehen für Fantasie sowie Unwirklichkeit und sind ein echter Hingucker. Seine Pixel-Impressionen wollen entdeckt und dabei auch inhaliert werden. Denn die atmosphärischen Spiegelungen seien „Bio-Medizin“, keine „Netzhaut-Burner“, sagt der Künstler. Nicht nur Bilder sind zu sehen, Schroffs Kunst hat es auf Tassen, Teller, Badeschuhe und sogar Autos geschafft. Ein Beispiel seines Könnens fährt in Uetersen umher: der Smart der Stadtwerke Uetersen. Schroff war es, der dem kleinen Drachen, Maskottchen der Stadtwerke, einst den Odem des Lebens einhauchte und der mithilfe der Firma Trend das Stadtwerke-E-Mobil designte.

Die Ausstellung im Rathaus ist noch bis Ende August während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros (Information: 04122/7140) zu sehen. Wolfgang Schroff ist Gründungsmitglied der Uetersener Künstlergruppe „Kunst im Mittelpunkt“ (KiM).

Das zweite kreative Standbein des Haseldorfers ist die Rockmusik. Er spielt in verschiedenen Bands neben Bass die Trompete.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert