zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. Oktober 2017 | 00:43 Uhr

Neu : PI-Jahrbuch, die 46.

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zum 46. Mal ist nun das Heimat-Jahrbuch für den Kreis Pinneberg erschienen. Das erste Mal gab es das Buch im Jahr 1967, danach wurde es jedes Jahr neu zusammengestellt und mit interessanten und spannenden Geschichten gefüllt.

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 22:00 Uhr

Der erste Bericht des Buches hat es auch gleich in sich: Denn Johannes Seifert berichtet gleich zu Beginn über den Absturz eines amerikanischen Bombers über dem Pinneberger Stadtteil Eggerstedt, bei dem Teile der abgesprungenen Besatzung von Nazis ermordet wurden.

Es folgen Zeitzeugenberichte aus Quickborn über die NS-Zeit und die Zeiten danach; Berichte von Kriegsgefangenen, Zwangsarbeitern und über britische Besatzer, die Peter Gudelius zusammenstellte.

Ebenfalls spannend dürften die Erzählungen von Peter Münster sein, der darüber berichtet, unter welch mühseligen Umständen der Schulunterricht nach Kriegsende wieder in Gang kam. Am Beispiel der Schule in Ellerhoop zeichnet der Autor diese schwere Zeit nach. Daneben gibt es auch Kurioses, und viel Wisseswertes; zum Beispiel eine Antwort auf die Frage, warum Elmshorner Straßennamen etwas mit Walfang zu tun haben.

Mit dabei ist natürlich auch das Kloster Uetersen und seine lange Geschichte, vor allem auch als „Rittersitz“. Die verschiedenen Grunderwerbe sind im Jahrbuch aufgeführt. Jürgen Wohlenberg schildert die Geschichte vom „großen Betrug 1958“: im damals bundesweit für Aufsehen sorgenden „Rathaus-Krieg“ in Elmshorn, bei dem ein Skandal den nächsten jagte und Politiker aller Couleur beschimpften, beleidigten und denunzierten sich damals gegenseitig. Dazwischen wurde die Meldung in den Zeitungen gestreut, dass sich in Elmshorn eine Hubschrauber-Fabrik ansiedeln sollte. Im Rathaus wusste aber niemand etwas davon.

Das sehr lesenswerte Buch ist voll mit spannenden Erzählungen und lohnt sich gerade auch für junge Menschen, die einmal ganz genau erfahren wollen, was in ihrem Landkreis eigentlich so los war, in den letzten 50 Jahren. Das Buch ist im einschlägigen Buchhandel erhältlich und kostet 14,80 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert