zur Navigation springen

Kunst im Freien : Pfingsten: Skulpturenpark 2013 auf der Rantzauer Schlossinsel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das wird wieder ein Freiluftvergnügen, wenn hoffentlich bei Sonnenschein die Besucher Pfingsten auf die Schlossinsel strömen, um den Skulpturen-Park 2013, zu besichtigen.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 18:33 Uhr

Seit 2007, also zum siebten Mal, wird der inzwischen über die Region bekannte Skulpturenpark von der Stadt Barmstedt veranstaltet.

Zur feierlichen Eröffnung am 18. Mai um 13 Uhr durch den stellvertretenden Bürgermeister Barmstedts, Michael Schönfelder und dem Präsidenten des Kreises Pinneberg Burkhard E. Tiemann sowie der Künstlerin aus der Galerie III Karin Weißenbacher – sie hat wieder die künstlerische Leitung und Organisation übernommen – sind Interessierte herzlich willkommen.

Die überregionale Kunstausstellung im Außenbereich wird in diesem Jahr von den Bildhauern verschiedenster Richtungen bestückt. So werden die Metallbildhauer Stefanie Ahn & Olaf Hülsmann des Atelierhauses CHACO aus Bielefeld und Thomas Otto aus Berlin Metallplastiken aufstellen. Die Bildhauer Albrecht Braune (Hamburg) und Axel Gallun – er ist auch Maler aus Büdingen – zeigen ihre Werke, wie auch die beiden Steinbildhauer Jürgen Geadke (Norderstedt) und Fritz Kunkelmoor aus Wacken. Auf Piet Morgenbrodt, der seine „Wind Art“ präsentiert, darf man gespannt sein. Interesante, buntbemalte Skulpturen sind von den Holzbidlhauern Axel Petrenz (Hamburg) und Peer Oliver Nau aus Ellerbek zu sehen.

Glas, Keramiken und kinetische Objekte sowie Techniken mit besonderen Ausdrucksformen komplettieren die vielfältige Skulpturen-Schau, die am Rantzauer See wieder viele Besucher anlocken wird. Die Künstler werden während der Ausstellungstage anwesend sein. Am Sonnabend, 18. Mai, wird „Petra“ mit ihrem Gesang zur Gitarre auf der Außenbühne die Veranstaltung bereichern.

Maria Livaschnikova wird am Pfingstsonntag, 19. Mai, Klaviermusik erklingen lassen. Der Eintritt ist frei an den drei Skulpturen-Park-Tagen, der am Sa. von 13 bis 18 Uhr und am So. und Mo. von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist. In den Räumen der Galerie III kann noch bis zum 3. Juni die aktuelle, surrealistisch anmutende Ausstellung: „Dreams – Return to the Nature“ – Grafik von Dimo Kolibarov besichtigt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert