zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 14:07 Uhr

Schwimmen : Perfekter Pool-Saisonstart

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit dem Herbst begann für die Rettungssportler der DLRG Region Uetersen auch die neue Pool-Saison. Zu deren Auftakt nahmen die kleinsten Sportler des Vereins (Altersklasse 6 bis 9) an den Bambini-Landesmeisterschaften teil. Die etwas älteren Aktiven gingen beim gleichen Wettkampf beim Speedlifesaving an den Start. „Dies ist ein neues Wettkampfformat, welches die Strecken noch spannender und schneller machen soll ‒ denn von jeder Wettkampfstrecke wird nur die Hälfte geschwommen“, erklärte Katharina Stephan von der DLRG Region Uetersen.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2015 | 20:38 Uhr

„Viele Sportler nutzen den Wettkampf, um vor allem die Technikelemente unter Wettkampfbedingungen zu trainieren“, ergänzte Stephan. Die beiden jüngsten Starter des Vereins aus der Rosenstadt bei den Bambinis waren Linn Roggenkamp und Lasse Kobialka: „Beide gingen in der Altersklasse 7 an den Start und konnten hier voll und ganz überzeugen“, lobte Stephan.

Roggenkamp holte die Bronzemedaille, Kobialka gewann am Ende des Wettkampftages souverän die Goldmedaille und dazu den Titel „Bambini Landesmeister 2015“. In der Altersklasse 9 sicherte sich Pia Mehrens unter 21 Schwimmerinnen mit einer starken Leistung ebenfalls die Goldmedaille. Den undankbaren vierten Platz in dieser Altersklasse ‒ aber ebenfalls mit neuen Bestleistungen ‒ erreichte Sarah Ossenbrüggen.

Beim Speedlifesaving starteten Alina Kernchen, die zurzeit stärkste Nachwuchsschwimmerin der DLRG Region Uetersen, sowie Johanna Hamdorf und Natalie Sawitzki. „Alle drei mussten sich mit deutlich älteren Mädchen messen und konnten dennoch überzeugen“, betonte Stephan. Kernchen holte im Mehrkampf die Silbermedaille; Sawitzki belegte Rang vier, während Hamdorf bei den Techniken noch etwas Pech hatte und am Ende Siebte wurde. Für Kernchen gab es zudem drei Einzelmedaillen und Sawitzki holte im „Lifesaver“ die Bronzemedaille. Gemeinsam mit Ina Ossenbrüggen gewannen die drei Uetersenerinnen auch noch „Bronze“ in den Mannschaftswettbewerben.

Bereits in drei Wochen startet Kernchen dann bei den Deutschen Meisterschaften in Osnabrück, für die sie auch in diesem Jahr sensationell die Qualifikation schaffte. Mit Stefanie Schoder, Katharina Stephan und Ole Ehlers wurden zudem bereits drei Sportler/innen der DLRG Region Uetersen in das Landesauswahlteam berufen, das Ende November beim „Internationalen Deutschland-Pokal“ in Warendorf teilnehmen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert