Uetersen : Pastor Christian Hild verabschiedet

Pastor Christian Hild wurde von vielen Gemeindemitgliedern und Freunden, hier Christoph Plautz aus Haseldorf, verabschiedet. Plautz’ Vater war Pastor an der Klosterkirchengemeinde.
Pastor Christian Hild wurde von vielen Gemeindemitgliedern und Freunden, hier Christoph Plautz aus Haseldorf, verabschiedet. Plautz’ Vater war Pastor an der Klosterkirchengemeinde.

Die Uetersener Erlösergemeinde sucht nun einen Nachfolger.

shz.de von
05. Mai 2017, 14:00 Uhr

Uetersen | Pastor Christian Hild hat die Erlöserkirchengemeinde verlassen und hat eine vakante Pastorenstelle in Ostholstein übernommen. Hild war neun Jahre als Seelsorger am Ossenpadd tätig. Von seinen Pastorenkollegen, Propst Thomas Drope, Vertretern der Uetersener Kirchengemeinden und der Öffentlichkeit sowie persönlichen Freunden ist Hild während eines Gottesdienstes mit anschließendem Empfang verabschiedet worden.

Der Pastor ist am 7. November 2010 von Drope in sein Amt eingeführt worden. An der Erlöserkirche wirkte er jedoch bereits seit dem 1. Juli 2008 als Nachfolger von Pastor Helmut Dieterich, jedoch nicht als „gewählter“, sondern zunächst als „Pastor zur Anstellung“ und beauftragt mit der Verwaltung dieser Pfarrstelle. Sein Uetersener Engagement wurde während der Verabschiedung noch einmal beleuchtet. „Du wirst Spuren hinterlassen“, formulierte Pastorenkollege Johannes Bornholdt.

Hild hatte unter anderem das Internet der Kirchengemeinde erneuert, die Idee des Taufbaums in der Erlöserkirche entwickelt und zahlreiche Bücher für die Gemeinde veröffentlicht. Unter anderem war er mit verantwortlich für die Jubiläumsschrift anlässlich des 50. Geburtstages der Erlöserkirche. Zudem, so Bornholdt, habe Hild ein Wort zurückgeholt, das in Vergessenheit geraten war: „Großartig“. Er sei ein Mensch des großartigen Lachens, seine Fröhlichkeit habe angesteckt. Die nicht immer spannungsfreie Zusammenarbeit habe die Zusammenarbeit spannend gemacht, so Bornholdt abschließend. Auch Gudrun Rosteck unterstrich im Namen des Kirchengemeinderats den fröhlichen Charakter von Christian Hild. „Dein Lachen wird mir fehlen“, sagte sie. Joachim Gorsolke von der Klosterkirchengemeinde sagte, dass die Nachbargemeinde geschätzt habe, „dich mit deiner Familie bei uns zu haben. Du hast die Kleinstadt gelebt.“ Er habe ihn als einen sehr überzeugenden Theologen kennengelernt. Hild sei der Begründer der Osterprozession in Uetersen gewesen, erinnerte Gorsolke. Bürgermeisterin Andrea Hansen sagte, dass sie den Pastor nur ungern verabschiede. Sie habe die Zusammenarbeit sehr geschätzt. Dennoch wünsche sie ihm alles Gute für die neuen Aufgaben. Die um 50 Prozent reduzierte Stelle ist vakant. Die Gemeinde ist auf der Suche nach einer Neubesetzung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen