zur Navigation springen

Musikschule Krol : Ort der musisch-kulturellen Bildung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vor sieben Jahren haben der Diplom-Pianist und Diplom-Pädagoge Alexander Krol und seine Frau Galina an der Esinger Straße 8 ihre Musikschule Krol als Ort der musisch-kulturellen Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eröffnet. Mehr als 20 hochqualifizierte Lehrkräfte, die sowohl im pädagogischen Bereich als auch auf künstlerischem Gebiet tätig sind, unterrichten etwa 250 Schüler in der Instrumental- und Vokalausbildung.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2015 | 20:54 Uhr

Qualitativ hochwertiger Unterricht, in dem die Freude an der Musik geweckt sowie Fertigkeiten und Fähigkeiten im Musizieren und im Gesang vervollkommnet werden, liegt Galina und Alexander Krol am Herzen. Und so haben sie auch durch Umbau- und Ausstattungsveränderungen in den Räumen ihrer Musikschule beste Bedingungen für die musikalische Ausbildung geschaffen. Jüngst wurden die Räume mit Schallschutzteppichen und Schallabsorbern ausgestattet.

Für Schlagzeuger und Bläser ist extra eine Schallschutz-Box in einem der Übungsräume installiert worden. Neben der Schalldämmung bietet die professionelle Box, die auch für Tonaufnahmen geeignet ist, eine ausgewogene Innenakustik.

Gesungen und musiziert wird seit einiger Zeit auch in neu zur Musikschule hinzugekommenen Räumen wenige Schritte entfernt. Im historischen Tornescher Postgebäude hat die Musikschule Krol Räume, in denen zuvor eine Fahrschule untergebracht war, angemietet. Dort werden vorwiegend der Gruppenunterricht und Kurse der musikalischen Frühausbildung angeboten. Denn Galina Krol, die für alle organisatorischen Fragen an der Musikschule zuständig ist, und Alexander Krol haben ihr Musikschul-Angebot mit Musik für Krabbelkinder ab neun Monaten, einer Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab zwei Jahren, musikalischer Früherziehung für Kinder von drei bis sechs Jahren, musikalischer Grundausbildung für Kinder ab sechs Jahren, Kindertanz ab vier Jahren sowie Rhythmik (Musik und Bewegung) für Kinder ab sechs Jahren erweitert.

In der Gruppe Musik für Krabbelkinder ab neun Monaten (in Begleitung eines Erwachsenen) sind noch Plätze frei. Die Gruppe trifft sich jeden Mittwoch von 16 bis 16.45 Uhr unter Leitung der Sängerin Karolin Schell. Sie ist selbst junge Mutter und hat eine Ausbildung zur musikalischen Frühbildung von Krabbelkindern absolviert. Auch die anderen Gruppen, für die ebenfalls nach freien Plätzen gefragt werden kann, werden von ausgebildeten Kräften geleitet. Auch ein Chor für Kinder ab sechs Jahren ist ins Leben gerufen worden. Die Proben finden bislang Donnerstagnachmittag unter Leitung einer Musicalsängerin, die den Kindern Stimmbildung und Notenkunde und vor allem Spaß am Singen und Bewegen vermittelt, statt. „Weitere Kinder sind herzlich willkommen. Ziel sind gemeinsame Auftritte in Begleitung von Kindern der Musikschule“, hoffen Galina und Alexander auf weitere Resonanz für das Chorprojekt. Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon: 04122/9827600 oder: www.musikschule-krol.de oder info@musikschule-krol.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert