Umfrage : Offensive der Stadtwerke

4291694_800x800_54c7fcfedfa62.jpg

Die Stadtwerke Uetersen möchten Grundversorger bei Strom und Gas werden. Grundversorger ist nach dem Energiewirtschaftsgesetz das Energieversorgungsunternehmen in einem Netzgebiet, welches die Mehrzahl der Haushaltskunden versorgt. Zufriedene Kunden sind eine Voraussetzung dafür.

shz.de von
27. Januar 2015, 22:01 Uhr

Insofern ist es verständlich, dass Stadtwerke-Geschäftsführer Manfred Tietje bereits zum vierten Mal zwei Wirtschaftspraktikanten beschäftigt, die genau dieser Frage nachgehen. Jonas Huber und Eddie Greiner-Petter vom Ludwig-Meyn-Gymnasium sollen zudem die Wünsche, Ärgernisse und Vorschläge von Strom- und Gasverbrauchern besser kennen- lernen und verstehen. Seit Montag führen die beiden Zwölftklässler eine Umfrage zum Thema „Energieversorgung“ im Uetersener Stadtgebiet durch. Der Umfrage folgt eine detaillierte Analyse und Auswertung mit dem Ziel, den Kundenwünschen noch stärker gerecht zu werden. Geschäftsführer Manfred Tietje betont ausdrücklich, dass die Ergebnisse dieser Umfrage vertraulich behandelt werden und die Aktion keinesfalls als Werbemaßnahme oder zur Kundengewinnung dient. „Vertragsformulare haben die beiden nicht im Gepäck“, so der Geschäftsführer.

Das Wirtschaftspraktikum ist Teil des Unterrichts Wirtschaft/ Politik und soll den Schülern auch Gelegenheit geben, Einblicke in die Abläufe, Aufgabenstellungen und praktischen Verfahren sowie Fragestellungen eines Betriebes zu gewinnen. Insofern werden sie auch Einblicke in die Geschehnisse in Elmshorn erhalten. Schließlich sind die Elmshorner Stadtwerke mit 49 Prozent an den Uetersener Stadtwerken beteiligt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert