zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. November 2017 | 02:13 Uhr

AWO-Zentrum : Öffentliche Adventsfeier

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

An jedem Tag bis Heiligabend öffnen sich im Dezember in ganz Schleswig-Holstein jeweils an einem Standort der AWO-Pflege die Türen für Begegnungen zwischen Jung und Alt, für Lesungen, Ausstellungen und adventliche Überraschungen.

shz.de von
erstellt am 08.Dez.2011 | 20:48 Uhr

Einer der 24 AWO-Standorte mit vorweihnachtlichen Aktionen war am Dienstag, dem 6. Dezember, das AWO Wohn- und Servicezentrum Tornesch. Am Nikolaustag wurde zu einer öffentlichen Weihnachtsfeier in das AWO-Café „Kleiner Friedrich“ eingeladen. Zu den Teilnehmern gehörten Seniorinnen und Senioren des Wohnbereiches I. Viele von ihnen hatten Besuch von Angehörigen, die gemeinsam mit ihnen einen besinnlichen aber auch fröhlichen Nachmittag bei Kaffee und Gebäck und dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern verbrachten.

Zu ihnen gehörten Iris Adolf und Ute Köhler. Die beiden besuchen jeden Tag ihre Mutter Vera Buschler (88) und so war es für sie selbstverständlich, mit ihr die Adventsfeier zu verbringen.

Auch der 80-jährige Bernd Voß war an dem besinnlichen Nachmittag nicht alleine. Seine Tochter Katja Schäfer war gekommen und saß neben ihm. Zur Freude aller trat der Schulchor der Fritz-Reuter-Schule unter Leitung von Sabine Mennerich auf. Mit ihren fröhlichen Liedern „Wir sind der Scha-, Schi-, Schu-Schulchor“ und „Wenn wir singen, geht es ins Ohr“ sowie traditionellen Weihnachtsliedern sangen sich die Mädchen und Jungen in die Herzen der Seniorinnen und Senioren.

Gerne stimmten sie bei ihnen bekannten Liedern ein oder summten sie mit. Auch Pastor Christoph Stegmann, der die Gottesdienste im AWO-Zentrum leitet, und die ehrenamtliche AWO-Mitarbeiterin Hertha Smerling, die mit ihrem Akkordeon die Musiknachmittage im AWO-Zentrum gestaltet, erfreuten die Teilnehmer der öffentlichen Adventsfeier mit Liedern und Geschichten zur Weihnachtszeit.

Mit viel Einsatz hatte Doreen Ohme, Mitarbeiterin in der AWO-Küche, die Adventsfeier vorbereitet sowie den Kontakt zum Chor der Fritz-Reuter-Schule und weiteren Mitgestaltern des Nachmittages geknüpft.

Pflegedienstleiterin Birgit Stockmann dankte allen, die sich an der Vorbereitung und Ausrichtung der Adventsfeier im Rahmen des „öffentlichen Adventskalenders“ der AWO Pflege Schleswig-Holstein beteiligt hatten und rief die Gäste dazu auf, den Tisch mit den Schals der Aktion „Wir stricken gemeinsam an der Zukunft der Pflege“ zu beachten. „Jeder von Ihnen gekaufte Schal trägt dazu bei, unser Ziel, drei Pflegeausbildungsplätze zu finanzieren, zu erreichen. Denn die Pflegeausbildung ist nicht vollständig finanziert. Einige müssen ihre Ausbildung selbst bezahlen“, machte Birgit Stockmann deutlich. Auch vor dem AWO-Café wurde eine Tür des AWO-Adventskalenders geöffnet: Der Grillstand war für alle da.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert