Konzert : Obertongesang in der Klosterkirche

Der Chor I Vocalisti wurde von Hans-Joachim Lustig gegründet. Er tritt am Sonntag in der Klosterkirche auf
Der Chor I Vocalisti wurde von Hans-Joachim Lustig gegründet. Er tritt am Sonntag in der Klosterkirche auf

Anna Maria Hefele und der Kammerchor I Vocalisti wagen gemeinsam mit Stimmkünstlerin ein ganz seltenes Experiment.

Avatar_shz von
30. August 2017, 16:00 Uhr

uetersen | Musikfreunde kommen am Sonntag, 3. September, um 17 Uhr in der Klosterkirche in den Genuss eines ganz besonderen Konzerts. Anna Maria Hefele und der Lübecker Kammerchor I Vocalisti werden gemeinsam auftreten. Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Kasse erhältlich. Ermäßigt kosten sie acht Euro.

Der Kammerchor wurde von Chorknaben Uetersen-Leiter Hans-Joachim Lustig gegründet und wird auch heute noch von ihm geleitet. Inzwischen zählt dieser gemischte Chor zu den besten Gesangsformationen Europas. Hefele ist Obertonsängerin, Stimmkünstlerin und Sängerin, spielt Harfe und Nyckelharpa. 2014 schloss sie ihr Studium der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik mit Hauptfach Gesang am Carl Orff Institut des Mozarteum Salzburg ab. Heute lebt sie in Grafing bei München.

„Cantata Dominum canticum novum − „Singet dem Herrn ein neues Lied“. Mit diesen Worten ist das Konzert in der Kirche überschrieben. Erklingen werden Chorwerke von Ostrzyga, Vujic, Praulins, Elberdin und weiteren Komponisten der Gegenwart.

I Vocalisti besteht aus bis zu 60 stimmlich und musikalisch vorgebildeten Sängern aus Norddeutschland, die sich zusammengefunden haben, um auf professionellem Niveau anspruchsvolle geistliche und weltliche Chormusik zu erarbeiten. Seit seiner Gründung 1991 trat das Ensemble in zahlreichen Konzertreihen auf und war Preisträger bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Das Ensemble gibt Konzerte im Rahmen bedeutender Festivals.

Zwei Töne werden gleichzeitig erzeugt

Mit Anna Maria Hefele ist am Sonntag ein „Popstar“ der Obertonszene beteiligt. Seit 2005 beschäftigt sich die Künstlerin intensiv mit dem Obertongesang. Dabei handelt es sich um eine Stimmtechnik, bei der der Eindruck erweckt wird, dass eine Person zwei Töne zur selben Zeit singt. Hefele ist auch Instrumentenbauerin: 2006 begann sie mit dem Bau von Musikinstrumenten für den Eigenbedarf wie Didgeridoo, Schwegel (alpenländische Querflöte aus Holz ohne Klappen mit sechs Grifflöchern) und Barock-Traversflöte.

Hefele ist Obertonsolistin in verschiedenen Ensembles. Als Musikpädagogin leitet sie außerdem Workshops für Obertongesang, Jodeln und Stimmimprovisation. I Vocalisti wird am Sonntag auch während des Gottesdienstes zu hören sein. Er beginnt um 10 Uhr. Zwei Wochen nach dem Konzert in Uetersen werden die Ausführenden ihr Programm übrigens auf der chor.com, Deutschlands bedeutendstem Branchentreff zum Thema „Chor“, präsentieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen