Probenarbeiten : Neustart der Speeldeel ut de Masch

3243456_800x496_4e7a2bc564bc0.jpg

Stark verändert geht die „Speeldeel ut de Masch“ in die neue Saison. Fünf neue Gesichter – vier auf und eines vor der Bühne – machen bei dem neuen Stück mit.

shz.de von
21. September 2011, 20:18 Uhr

Einen Klassiker der niederdeutschen Theaters haben sie sich vorgenommen, der vor mehr als einem halben Jahrhundert erstmals aufgeführt worden ist. Für das Lustpsiel „Mien Mann, de fohrt to See!“ von Wilfried Wroost soll sich am Freitag, 4. November, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Seestermühe der Premierenvorhang heben.

Die Probenarbeiten laufen auf Hochtouren. Die Regie liegt in den Händen der mittlerweile mehrfach bewährten Ute Jensen. Sie wird unterstützt von Helga Feja. Harte Arbeit und eine Notlüge, wahre und geheuchelte Liebe, Erbschleicherei und eine kleine Gaunerei bilden den Hintergrund, vor dem sich die Geschichte entspinnt.

Der ehemalige Schiffskoch Karl Brammer hat es mithilfe seiner zweiten Frau Mary geschafft, aus einer Würstchenbude ein ordentliches Lokal zu machen. Eines Tages wird Karl bei einer kleinen Schmuggelei erwischt und muss für drei Monate ins Gefängnis. Ausgerechnet an Marys Geburtstag muss er die Haft antreten. Ein ungünstiger Termin, denn natürlich findet sich die liebe Verwandtschaft zum Gratulieren ein.

Um sich keine Blöße zu geben, erzählt das Geburtstagskind, dass ihr Gatte als Koch angeheuert hat und wieder zur See fahren wird. Doch dann schlägt das Schicksal zu: Das Schiff, mit dem Karl angeblich auf hoher See ist, geht mit Mann und Maus unter! Das führt natürlich unweigerlich zu Missverständnissen und die vermeintliche Witwe wird schon bald von Verwandten und Verehrern umschwärmt. Alle, die glauben, etwas von dem „Verblichenen“ erben zu können, stürmen Marys Haus und streiten sich um Kneipe, Kleedaasch und Kinkerlitzchen.

Wilfried Wroost (1889 bis 1959), ein gebürtiger Hamburger, gehört zu den produktivsten Autoren des plattdeutschen Theaters. Neben „Mien Mann, de fohrt to See!“ hatte er mit „De Kortenleggersch“, „Een Mann mit Charakter“ oder „Wenn du Geld hest“ großen Erfolg. Viele seiner Komödien wurden durch Aufführungen des Ohnsorg-Theaters über Norddeutschland hinaus bekannt.

Neue Schauspieler bei der Speeldeel ut de Masch sind Tania Jagla, Mathias Boll, Anna Schäfer und Heinz Koopmann. Mit Tanja von Osten gibt es auch eine neue Souffleuse. u www.speeldeel-ut-de-masch.de

Vorverkauf hat begonnen: Fünf Aufführungen von „Mien Mann, de fohrt to See!“ von Wilfried Wrost hat die „Speeldeel ut de Masch“ im Bürgerhaus Seestermühe geplant. Um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, beginnen neben der Premiere am Freitag, 4. November, noch die Aufführungen am Sonnabend, 5. und 12. November, sowie Freitag, 11. November. Zudem wird am Sonntag, 6. November, eine Nachmittagsvorstellung organisiert, Einlass ist um 14 Uhr. Dann gibt es Kaffee und Kuchen. Um 15 Uhr beginnt die Vorstellung. Der Vorverkauf hat begonnen. Karten gibt es bei Uwe Schinkel, Telefon 04125/893.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert