Rahmenprogramm : Neuseeland-Wochen in Barmstedt

3552639_800x758_505206b6e38ad.jpg

Der diesjährige Länderschwerpunkt in der Galerie III auf der Rantzauer Schlossinsel ist Neuseeland gewidmet und präsentiert Kunst von sechs zeitgenössische Kunstschaffenden. Sie stellen aktuelle Arbeiten wie verschiedenen Techniken in Malerei, Fotografie, Druckgrafik und Zeichnungen aus.

Avatar_shz von
13. September 2012, 18:13 Uhr

Am Sonnabend, 15. September um 15 Uhr, sind interessierte Kunstfreunde eingeladen, die Werke von Arlo Edwards, Hayley Elizabeth King, Lennart Maschmeyer, Roger Morris, Marianne Muggeridge, Kahu Scott und Freeman White in Augenschein zu nehmen. In der Ausstellung wird der Fotoband „Wellington Artists“ des deutschen Fotografen Lennart Maschmeyer vorgestellt. Es ist eine Dokumentation und Betrachtung der Kunstszene in der neuseeeländischen Stadt Wellington. Eine Foto-Ausstellung mit dem Titel: „Reisefotografie Neuseelands“, von dem in Barmstedt lebenden Neusseeländer Gary Allen wird zeitgleich in der Kommunalen Halle im Rathaus zu besichtigen sein. Die Schau bildet auch den Rahmen für Vorträge, die als Beiprogramm zu den Neuseeland-Wochen organisiert wurden. So veranstaltet das „Saturn-Kino“ die „Neuseeland-Filmwoche“. (Genaue Termine werden auf dieser Seite im Oktober bekanntgegeben). Die Stadtbücherei beteiligt sich ebenfalls mit Reiselektüre, Romanen und Hörbüchern über Neuseeland. Es werden die Leser gegebenenfalls auf aktuelle Titel von der Frankfurter Buchmesse aufmerksam gemacht, weil dort Neuseeland auch der diesjährige Länderschwerpunkt ist. Außerdem wurde im Hamburger Völkerkundemuseum „Das Haus Rauru – Meisterwerk der Maori“ eingeweiht. Dahin wird es eine Fahrt mit Führung geben, an der jedem Teilnehmer die spannende Kultur dieses Landes noch näher gebracht wird.

Der Generalkonsul von Neuseeland, Marcus Scoliége, wird an der Eröffnung teilnehmen und als besonderer Gast trägt der Musiker Nick Hohepa, ein Maori, mit seiner Gitarre eigene Kompositionen vor. Geöffnet ist die Ausstellung in der Galerie III bis zum 18. Oktober jeweils Di. - Do. 14-18 Uhr, Sa. + So. 12 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert