zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 10:28 Uhr

Schwimmen : Neun Medaillen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am vorletzten Wochenende fanden in Lübeck die Landesmeisterschaften statt. 28 Vereine aus Schleswig-Holstein nahmen dort mit 430 Aktiven und 2195 Starts teil. Auch elf Aktive vom TSV Uetersen, die von den Trainerinnen Janna Basner und Maren Schölermann begleitet wurden, stiegen in der Hansestadt ins Becken – und erreichten die stolze Bilanz von neun Medaillen sowie einen Vereinsrekord. Johanna Hamdorf und Luis Babbel (beide Jahrgang 2001) absolvierten den Jugendmehrkampf. Dabei standen sieben Disziplinen an: 400 Meter Freistil, 200 Meter Lagen und zwei 100-Meter-Strecken sowie 15 Meter Delphinbeine, 50 Meter Kraulbeine und 7,5 Meter Gleiten. „Die Zeiten wurden in Punkte umgerechnet und addiert“, erklärte Maren Schölermann. Babbel belegte mit 724 Punkten den 14. Platz von 22 Teilnehmern; Hamdorf kam mit 1.122 Zählern auf den 18. Rang (von 24 Teilnehmern).

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2012 | 21:23 Uhr

Sarah Meimerstorf (Jahrgang 2000) schlug über 100 Meter Brust in 1:31,39 Minuten als Dritte an, wofür sie die Bronzemedaille bekam. Thorben Brinkmann (Jahrgang 1995) holte zweimal „Silber“: Über 100 Meter Brust (in 2:56,51 Minuten) und 200 Meter Brust (2:34,60 Minuten). Sebastian Engel (Jahrgang 1997) gewann über 200 Meter Brust (2:51,32 Minuten) die Goldmedaille, über 100 Meter Brust gab es „Silber“ (in 1:21,34 Minuten). „Zudem qualifizierte er sich über die 100-Meter-Strecke für das Jugendfinale, wo er in 1:20,37 Minuten den vierten Platz belegte“, berichtete Maren Schölermann. Der erfolgreichste TSV-Schwimmer war einmal mehr Malte Schölermann (Jahrgang 1994), der über 100 Meter Freistil (55,51 Sekunden) und 200 Meter Freistil (2:05,38 Minuten) jeweils die Goldmedaille gewann und über 100 Meter Schmetterling „Silber“ holte (in 1:01,08 Minuten). Über 200 Meter Freistil erhielt Schölermann gleichzeitig eine Bronzemedaille für die Wertung in der offenen Altersklasse. Über 100 Meter Freistil qualifizierte er sich zudem für das offene Finale, wo er Vierter wurde (mit Dreizehnhundertstel-Rückstand auf den Dritten). Auch über 100 Meter Schmetterling qualifizierte sich Schölermann für das offene Finale, wo er als Vierter das Siegerpodest wieder nur knapp (um Zweihundertstel) verpasste. Über 50 Meter Rücken verbesserte Schölermann seinen eigenen Vereinsrekord (von 29,94 auf 29,92 Sekunden). Auch Janine Skoeries sowie Tibor Hering, Joshua Heitsch, Henri Scheel und Jakob Scheel starteten in Lübeck für die Uetersener. An diesem Wochenende finden in Braunschweig die Norddeutschen Meisterschaften statt, wo mit Thorben Brinkmann, Sebastian Engel und Malte Schölermann drei TSV-Schwimmer starten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert