zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 04:35 Uhr

Leichtathletik : Neun erfolgreiche Esinger

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am ersten Juni-Wochenende fanden auf der Jahnkampfbahn in Hamburg-Winterhude die Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg in den Altersklassen U16 und U20 statt. Vom TuS Esingen waren gleich neun Athleten dabei: In der Altersklasse U16 traten Alina Ammann, Nele Marx, Jennifer Wolf und Kilian Lampe gegen die Konkurrenz aus Schleswig-Holstein an. Vanessa Bohse, Kaya Schön, Aisha Sitoe, Neele Junge und Chris Alexander Jordan starteten nicht in ihrer eigentlichen Altersklasse U18, sondern eine Klasse höher in der U20-Wertung.

„Dort sollten sie den sportlichen Vergleich gegen Athleten aus Hamburg und Schleswig-Holstein suchen“, so TuS-Trainer Dirk Junge.

Neben Alina Ammann, die mit vier Titeln die erfolgreichste Teilnehmerin des Wettkampfes wurde (siehe Extra-Bericht), konnten auch alle anderen Esinger überzeugen und zahlreiche Bestzeiten erringen. So qualifizierte sich Max mit 4,55 Metern für den Weitsprung-Endkampf, in dem sie ihre Weite bei drei Versuchen nicht mehr verbessern konnte und am Ende einen guten achten Platz belegte. Im 100-Meter-Sprint verpasste Marx ihre Bestleistung um 0,05 Sekunden, lief aber auch so eine großartige Zeit von 14,02 Sekunden. In der U20-Konkurrenz war Neele Junge nach über dreijähriger Leichtathletik-Pause erstmals wieder dabei. Im 100-Meter-Sprint lief sie mit 14,23 Sekunden eine gute Zeit und erreichte im Kugelstoßen mit 7,95 Metern den Endkampf, wo sie sich noch einmal auf 8,08 Meter verbesserte und am Ende Siebte wurde. Am Ende des ersten Wettkampftages stand die 4x100-Meter-Staffel an: Bohse, Sitoe, Schön und Neele Junge liefen erstmals in dieser Besetzung zusammen und belegten in 53,62 Sekunden einen hervorragenden fünften Platz. Jordan startete derweil über 1500 Meter und stellte nach einer couragierten Leistung in 4:27,24 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf, mit der er Fünfter wurde. Ebenfalls Fünfte wurde am Sonntag Sitoe, die über die 800 Meter ihre Zeit auf 2:23,90 Minuten verbesserte. „Sie hat sich das Rennen gut eingeteilt und die vorgegebene Taktik eingehalten“, lobte Dirk Junge. Bohse und Schön hatten sich für Sonntag die 200 Meter ausgesucht: „In einem großen Teilnehmerfeld und gegen sehr starke Konkurrenz konnten sich beide gut behaupten und ebenfalls Bestleistungen erzielen“, lobte Dirk Junge. Für Bohse blieb die Stoppuhr bei 28,60 Sekunden stehen, Schön überquerte die Ziellinie nach 29,60 Sekunden.

Alle Esinger Athleten waren mit ihren Leistungen selbst sehr zufrieden. Die TuS-Trainer Michael Ammann, Achim Borstelmann und Dirk Junge zeigten sich ebenfalls absolut begeistert vom Auftreten ihrer Schützlinge, genauso wie die mitgereisten Eltern. Nun freuen sich alle auf die U18-Landesmeisterschaft, die bereits am Wochenende 8./9. Juni in Lübeck stattfindet.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jun.2013 | 20:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert