Unterstützung : Neues Hilfsangebot

4095166_800x757_539885d384853.jpg

Familien, in denen ein Elternteil oder beide unter dem Eindruck von Süchten stehen, bieten Kindern oft nicht den Halt und jene Nestwärme, die notwendig für eine gesunde Entwicklung ist. Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien zu stärken, sie zu entlasten und ihnen Schritte aus der Überverantwortung zu ermöglichen, sind die drei Hauptziele von „Bärenstark“, dem neuen Gruppen- und Einzelhilfeangebot der AWO Schleswig-Holstein gGmbH in Wedel.

shz.de von
11. Juni 2014, 18:35 Uhr

Inga Bartl, Pädagogin in der Suchtberatungsstelle Halstenbek, bietet dazu ab sofort ein wöchentliches Treffen in den Räumen im Wedeler Stadtteilzentrum „mittendrin“ an. Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an alle Kinder und Jugendliche, die aus Familien stammen, in denen eine Suchtproblematik vorliegt.

Durch kreative und freizeitpädagogische Aktivitäten soll ein vertrauensvoller Rahmen geschaffen werden, in dem die Kinder offen über ihre Sorgen sprechen können und so an Selbstbewusstsein gewinnen können. Alle Gespräche werden natürlich höchst vertraulich behandelt und unterliegen überdies ohnehin der gesetzlichen Schweigepflicht.

Das Angebot findet jeden Montag von 15.30 bis 17 Uhr im Stadtteilzentrum „mittendrin“ (Friedrich-Eggers-Straße 77-79,) statt. Wer Hilfe benötigt kann sich direkt bei Inga Bartl melden; per Telefon unter 04101/843844 oder persönlich in der Halstenbeker Suchtberatungs- und präventionsstelle in der Gustavstraße 6a.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert